Blogs

Darf man vor Kindern Tiere schlachten? Stimmen Sie ab!

Von GRAZIA am Mittwoch, 6. April 2011 um 17:59 Uhr

In einer Schule in Schleswig-Holstein haben Lehrer bei einer Projektwoche vor den Augen von Fünftklässlern ein Kaninchen geschlachtet und es danach gegrillt! Finden Sie, das ist eine sinnvolle Erziehungsmaßnahme oder geht das zu weit? Stimmen Sie ab und schreiben sie einen Kommentar auf der GRAZIA-Facebook-Seite!

Als wir diese Nachricht gelesen haben, ist uns beinahe das Herz stehen geblieben! Elfjährige mussten in ihrer Schule dabei zusehen, wie ein niedliches Kaninchen getötet und danach gegrillt wurde. Wir fragen uns, ob Kindern generell solche grausamen Schlachtszenen gezeigt werden sollten.

Einerseits finden wir, dass es durchaus wichtig ist zu wissen, woher das Fleisch auf unserem Teller kommt – andererseits fragen wir uns, ob Kindern dies so früh auf eine solch brutale Art und Weise vor Augen geführt werden muss. Sie live an der Tötung eines Haus- und Kuscheltieres teilhaben zu lassen geht sicher zu weit. Das niedliche Nagetier, das sie vorher gestreichelt haben, liegt plötzlich zuckend und röchelnd vor ihnen in einer Blutlache – eine schreckliche Vorstellung.

Würden Sie ihren Kindern solche Bilder ersparen, bis sie alt genug dafür sind oder denken Sie, es ist wichtig, dass Kinder früh lernen woher ihr Essen kommt? Stimmen Sie ab und teilen Sie uns Ihre Meinung auf der GRAZIA-Facebook Seite mit!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...