Hot Stories

Der große Germany's next Topmodel Finalistinnen-Check

Von Martyna am Donnerstag, 12. Mai 2016 um 11:22 Uhr

Jippi! Heute Abend ist es wieder soweit: Das große Live Finale von Germany's Next Topmodel steht an. Pünktlich um 20:15 Uhr findet man uns heute Abend auf dem Sofa, inklusive Snacks, Drinks und besten Freundinnen. #TeamThomas oder #TeamMichael? Sie haben noch keine Favoritin? Kein Problem, alle Fakten zu Heidis Mädchen gibt es im großen GRAZIA Finalistinnen-Check. 

 Kim, die Ambitionierte (20, Bad Homburg), Team Michael

„Einzigartig und ambitioniert.“ Michael Michalsky schwärmt von seiner „blonden Göttin“. Mit Kim hat der Designer zwar nur ein Model im Finale, was für ihn aber kein Nachteil ist. Schließlich hat die 20-Jährige während der Staffel ganz schön abgeräumt: Sie wurde bei mehreren Entscheidungswalks zur besten Läuferin ernannt, durfte mit Heidi Klum zur amfAR-Gala nach New York reisen, gewann die Lauf-Challenge mit Topmodel Winnie Harlow und sahnte einen der heißbegehrten Jobs der Staffel ab – die Kampagne für Opel.  

Das GRAZIA-Urteil: Nach dem „Honey-Gate“ wurde uns Kim mit jeder Folge sympathischer und ist sicherlich eine riesengroße Favoritin vieler Fans. Zu Recht, denn die Blondine hat ein wahnsinnig symmetrisches Gesicht, einen sehr wandelbaren Ausdruck und ist zugleich noch zielstrebig. Für uns ist Kim „die sichere Wahl“ und wäre mit absoluter Sicherheit eine tolle Nachfolgerin von Vorjahresgewinnerin Vanessa Fuchs. Fata, die Wandelbare (21, Berlin), Team Thomas

Den ersten Job ergatterte Fata schon in Folge fünf. Sie shootete für das „Fashion Avenue“-Magazin. In den darauffolgenden Sendungen betitelte Heidi Klum die Berlinerin oft als Gruppenbeste bei Shootings und Walks. Kurz vor dem Finale konnte sie einen wichtigen Kunden von sich überzeugen: Fata bekommt den Job als Testimonial für Gillette Venus. Die 21-Jährige ist diszipliniert und wandelbar. Die Berlinerin besticht durch ihr Beauty-Face und ihr selbstbewusstes Auftreten.  

Das GRAZIA-Urteil: Fata ist die absolute Favoritin der Redaktion! Wir lieben ihr Gesicht, ihre Beine sind der absolute Hammer und dazu ist sie noch unheimlich authentisch und bleibt ihren Werten treu (wir erinnern an das Nacktshooting, welches Fata als gläubige Muslimin in Unterwäsche meisterte). Go Fata, go!  Jasmin, die Temperamentvolle (20, Vorarlberg), Team Thomas

„Ich bin aufgedreht, launisch, humorvoll und direkt.“ So beschreibt sich Jasmin selbst. Michael Michalsky findet aber auch Ähnlichkeiten zu Supermodel Naomi Campbell: „Das exotische Aussehen, ihr Temperament und den Super-Body.“ Zwei Jobs sahnte die Vorarlbergerin in der Show ab (Boulezar und Indie Magazine). Aber vor allem ihre Gewinne bei Challenges und Fotoshootings lassen sich sehen: Ein Einzelstück aus der Michalsky-Kollektion und einen eigenen Opel Adam!  

Das GRAZIA-Urteil: Model-Mutti Jasmin finden wir klasse. Das Naomi Campbell Lookalike kümmert sich liebevoll um ihre Freundinnen/Konkurrentinnen und hat immer ein offenes Ohr parat. Beneidenswert finden wir auch ihren Walk, na ja, ihre Walk-Verbesserung. Denn am Anfang müssen wir zugeben, haben wir uns das eine oder andere mal über Jasmins Catwalk-Leistung amüsiert. Heute Abend freuen wir uns, sie laufen zu sehen und drücken alle Däumchen, dass alles gut geht und es zu keinem Sturz kommt. Elena, die Coole (19, Hamburg), Team Thomas

Die Staffel begann für Elena erfolgreich: sie gewann mit ihrer Gruppe die Posing-Challenge mit Topmodel Toni Garrn auf Lanzarote. Auch bei der „Denim-Look“- Challenge kürten Michael Michalsky und Thomas Hayo die Hamburgerin zur Gewinnerin. Als ein One-Take-Video im Brautkleid gedreht wurde, überzeugte Elena mit ihrem Schauspieltalent auf ganzer Linie. Doch nicht nur die Jury ist Fan der 19-Jährigen. Elena ergatterte Jobs für Heidi Klums Lingerie-Kollektion „HK Intimates“ in Sydney und für den „Philips ProCurler“ in Los Angeles. Mit ihrem Traumkörper und ihrer coolen Art kommt die blonde Schönheit bei allen super an.  

Das GRAZIA-Urteil: Als einzige Hamburgerin im Rennen, sind wir Elena gegenüber nicht ganz neutral. Unsere Daumen für den Sieg sind fest gedrückt, allerdings finden wir, genau wie die Jury, dass Elena auch eine top Schauspielerin wäre. Good Luck, Girl!  Taynara, der Sonnenschein (19, Stadtlohn), Team Thomas

Die 19-Jährige ist der Sonnenschein der Staffel. Sie verbreitet stets gute Laune und das schätzen nicht nur ihre Mitstreiterinnen, sondern auch die #GNTM-Jury und Kunden. Taynara shootete ein Editorial für das „Indie Magazine“. Beim Shooting auf einer gigantischen Schaukel zehn Meter über dem Boden lobte die Jury Taynaras spitzen Performance. Die Stadtlohnerin punktet mit grazilen, tänzerischen Bewegungen und weiß, wie sie ihren Körper perfekt in Szene setzt.  

Das Grazia-Urteil: Tanayara bewegt sich wie eine echte Tänzerin, gibt bei jedem Shooting 110 Prozent und bekommt so am Ende immer ein schönes Foto. Unserer Meinung nach ist sie aber die schwächste Kandidatin, da sie Probleme hat, von ihrem süßen und unschuldigen Look wegzukommen.

Das Finale von „Germany's Next Topmodel – by Heidi Klum wird heute, am 12. Mai, um 20:15 Uhr bei Prosieben ausgestrahlt. Mit dem Hashtag #GNTM können Meinungen und Tipps auf allen Social Media Kanälen kundgetan werden. Natürlich ist GRAZIA live vor Ort beim großen Finale auf Mallorca und wird fleißig Behind-the-Scenes Material bei Instagram, Snapchat, Twitter und Co. teilen. Viel Spaß beim Schauen und viel Glück an alle Finalistinnen!