Beauty

Deswegen ist Kokosöl der absolute Beauty-Allrounder

Von Susan am Freitag, 18. März 2016 um 15:48 Uhr

Bei uns (und gefühlt allen anderen) führt gerade kein Weg an Kokosöl vorbei: Ob als Beauty-Wunderwaffe für glatte Haut und glänzende Haare oder als Highlight in Smoothies und Säften. Psst... Miranda Kerr schwört übrigens auf vier Teelöffel Kokosöl täglich. Was man alles mit dem Kokosöl machen kann - das verraten wir hier!

Kokos-Peeling

Kokosöl - mit Salz oder Zucker gemischt - ergibt ein hervorragendes Peeling, das gleichzeitig Feuchtigkeit spendet. Einfach ausgiebig in die Gesichtshaut einmassieren und mit einem feuchten und warmen Waschlappen Abnehmen.

Kokos-Smoothie - yum!

Für einen Beauty-Booster von innen ist der Smoothie „Orange-Booster“ aus Orangen, Ingwer und Kokosöl die ideale tropische Erfrischung. Für 1 Glas zwei geschälte Orangen in Stücken, 1 cm Ingwer, 100 ml Wasser, 1 Messerspitze Kurkuma und 1 EL Kokosöl in einen Mixer geben und auf höchster Stufe mixen.

Kokos-Pflege für Haut und Haare

Kokosöl spendet viel Feuchtigkeit und ist die ideale Nachtcreme für das Gesicht oder als Bodylotion-Ersatz nach dem Duschen. Auch die Haare lieben das Öl: Das Kokosöl als Kur in die frisch gewaschenen und handtuchtrockenen Haare einmassieren, ein Handtuch zum Turban um die Haare wickeln und eine Stunde einwirken lassen (und z.B. die Lieblingsserie schauen...). Dann gut ausspülen.

Kokos-Verwöhn-Lunch

Zu einem echten Spa-Tag gehört auch ein leichter, gesunder Lunch. Dafür einfach frisches Gemüse in Kokosöl anbraten, Currypaste und Kokosmilch dazu und mit Basmatireis genießen.

Kokosöl für jeden Tag

Als Feuchtigkeitsbooster für die Lippen, Smoothie-Extra oder als Bändiger für fliegendes Haar: Ein Hauch tropisches Flair begleitet Sie jetzt immer durch den Alltag. Das Kokosöl ist übrigens lange haltbar und sehr ergiebig.

Brauchen Sie jetzt unbedingt? Kokosöl gibt's zum Beispiel online bei Tropicai!