Fashion

Endlich! Amerikanerin arbeitet an dem perfekten BH

Von Martyna am Montag, 18. April 2016 um 16:11 Uhr

Ladies, bald sind die Zeiten von Überquellen, Bückphobie und Leerraum vorbei! Die Software-Entwicklerin Mona Zhang aus den USA arbeitet an einem Verfahren unseren Busen perfekt zu vermessen, um dann den ultimativen BH zu kreieren.

„Ich habe Größe 75B.“ Laut Mona Zhang ist genau diese Information die ultimative Fehler-Quelle für schlecht sitzende BHs. Liebe Männer, hier könnt ihr noch richtig was lernen! Denn die weibliche Brust ist bekanntlich ein dreidimensionales, sagen wir mal „Gefäß“ – mit Inhalt. Also reichen die oben gegebenen Maße für Umfang und Körbchengröße leider nicht aus, um die Komplexität des Ganzen zu beschreiben. Manche Brust-Paare sind ungleich groß, andere haben mit ungleich verteiltem Volumen zu kämpfen. Frau A und Frau B tragen also die selbe BH-Größe, haben aber komplett verschiedene Bedürfnisse und Anforderungen an ihre Unterwäsche.

Perfekter Halt dank 3D-Technologie

Zhang hat dieses Problem erkannt und arbeitet nun an einem Weg, wie sie jeder Frau den BH quasi auf den Leib schneidern kann. Sie möchte ein Verfahren entwickeln, dass die Brust exakt misst, z.B. bei Bewegung und aus allen möglichen Perspektiven. Nur so, glaubt Zhang, lassen sich unsere Freundinnen für den perfekten Halt vermessen. Bis jetzt ist das noch Zukunftsmusik aber wir haben hohe Erwartungen an Zhang und ihre bratheory, wie sie das Projekt nennt. Immerhin hat sie die Elite-Uni Princeton besucht und für einen führenden App-Entwickler gearbeitet. Da sollte so ein 3D-Brust-Messungs-Verfahren mit anschließender Herstellung des Heiligen Grals unter den BHs doch zu schaffen sein!

Wir können es kaum erwarten, denn allein beim Verfassen dieses Artikels hat unsere Wäsche mindestens fünf mal gezwickt… #boobproblems

Themen
Forscher