Fashion

Fashion-Talk mit Sofia Coppola

Von Anastasia am Dienstag, 19. April 2016 um 13:08 Uhr

Sie ist nicht nur eine preisgekrönte Drehbuchautorin und Regisseurin. Sofia Coppola ist auch eine Stilikone. Die Luxusmarke Cartier hat sie sogar zum „Freund des Hauses“ erkoren. Wenn das kein Anlass ist, die schöne Amerikanerin mal genauer unter die Lupe zu nehmen …

Wer mit gerade mal zehn Wochen im legendären Drama „Der Pate“ mitgespielt hat, dem ist die Leidenschaft für den Film buchstäblich in die Wiege gelegt worden. Sofia Coppola (44) ist die Tochter von Eleanor (79) und Francis Ford Coppola (76) – beide erfolgreiche Filmemacher. Ihren Cousin kennt man ebenfalls: Hollywoodstar Nicolas Cage (52). Wie er wollte Sofia ursprünglich vor der Kamera arbeiten – doch ihre Karriere als Schauspielerin endete schon mit 18 Jahren, als sie im dritten Teil der „Der Pate“-Trilogie für ihre Rolle als Tochter des Don Corleone vernichtende Kritiken kassierte. 

Auf der Suche nach etwas Neuem

Sofia suchte sich etwas anderes, bei dem sie ihre Kreativität unter Beweis stellen konnte: erst ein Fotografie- und Kunststudium, dann gründete sie das Modeunternehmen MilkFed, bis sie schließlich ihre wahre Berufung fand – als Drehbuchautorin und Regisseurin. Ihre Filme, unter anderem „Marie Antoinette“, gewannen internationale Preise, und für „Lost in Translation“ bekam Sofia Coppola 2003 sogar den Oscar für das beste Drehbuch. Gerüchten zufolge arbeitet sie jetzt gerade an einem Remake des Clint-Eastwood-Klassikers „Betrogen“, für das sie Megastars wie Nicole Kidman und Kirsten Dunst gewonnen haben soll.

Und in Sachen Liebe?

In Puncto Liebe kann die schöne US-Amerikanerin eine kurze Ehe mit Regisseur Spike Jonze und eine angebliche Liaison mit Produzent Quentin Tarantino verbuchen. Sie ist seit 2011 mit dem Franzosen Thomas Mars (39), Sänger der Band Phoenix, verheiratet, mit dem sie zwei Töchter hat.

Für Frankreich hat Sofia aber ohnehin ein Faible: „Ich liebe das Pariser Leben, den Stil französischer Frauen und Labels wie Yves Saint Laurent und Cartier!“ Und diese Liebe beruht wohl auf Gegenseitigkeit, denn das Schmucklabel erklärte sie kürzlich zum „Freund des Hauses Cartier“ – eine Ehre!

Sich einfach mal selbst beschenken

Eigentlich aber kein Wunder, bei all der Klasse und Power, die Sofia Coppola hat. „Immer wenn ich ein Projekt erfolgreich abgeschlossen habe, belohne ich mich. Nach meinem Film ,Marie Antoinette‘ schenkte ich mir eine ,Cartier Mini Tank‘- Uhr – das gibt mir einfach das Gefühl, mich selbst zu lieben!“

Cartier watch

Das Modell "Clé de Cartier" ist ab September erhältlich (Preis: ab 4.550€).