Fashion

Alle selbstbewussten Ladies werden die neue Kollektion von Dior lieben!

Von Linnea am Mittwoch, 27. September 2017 um 09:31 Uhr

Zum Auftakt der Pariser Fashion Week, präsentierte Dior am vergangenen Dienstag seine Kollektion für das kommende Frühjahr und zelebrierte vor allem die Ladies in der Kunst…

Ja, wir geben es zu: Vor der Fashion Show von Dior sind wir immer besonders aufgeregt, denn Modeschöpferin Maria Grazia Chiuri schafft es jedes Mal ein Event zu kreieren, das uns Ladies zugleich zelebriert und politisch thematisiert. Im Garten des Rodin Museums in Paris, ließ die 53-Jährige ihre Models in einer Location über den Runway schweben, die mit ihrer Verzierung von ca. 80.000 kleinen Stücken aus Spiegeln, ganz im Stile des berühmten "Tarot Garden" gehalten wurde, den Künstlerin Niki de Saint Phalle in den 70ern in der Toskana errichtet hatte. Wir konnten uns kaum satt sehen…😍

 

Ein Beitrag geteilt von Dior Official (@dior) am

60ies Vibes bei Dior in Paris💃

Auch bei ihren Kreationen ließ sich Creative Director Chiuri durch Bildhauerin Niki de Saint Phalle inspirieren und versorgte uns mit viel Denim und kurzen Bodys und Dresses, die allesamt mit schwingenden Röcken, Streifen oder Punkten abgerundet waren und kombinierte diese zu Accessoires à la Mary Janes, Mod Boots, gemusterten Bags, Freundschaftsarmbändern (die wir gleich mal als Geschenk für unsere BFF vormerken👯) und coolen Sunnies im Retro-Stil, welche die 60ies Vibes perfekt machten. Jetzt stellen wir uns nur noch eine Frage: In welchem Outfit aus der Kollektion wird uns wohl Dior‘s Muse, Schauspielerin Jennifer Lawrence, auf dem nächsten roten Teppich verzaubern?!😏

DiorAccessoires

Doch natürlich waren alle Augen auf die kultischen Statement-Shirts gesetzt, mit denen die Modeschöpferin im vergangenen September in ihrer ersten Show für das Traditionshaus, einen echten Hype ausgelöst hatte und natürlich wurden wir nicht enttäuscht: Ihr ikonisches "We Should All Be Feminists" tauschte sie gegen den Satz "Why Have There Been No Great Women Artists?" ein, der auf das berühmte Essay der Historikerin Linda Nochlin von 1971 anspielte, welches sich kritisch mit dem Patriarchat in der Kunst auseinandersetzt und Chiuri zugleich mit gestreiften Shirts unterstrich. We LOVE!👏

Aber Maria Grazia Chiuri wäre nicht sie selbst, wenn sie ihre Show nicht bis in kleinste Detail geplant hätte: Für das Make-up setzte sie auf Wimpern, die an die ikonischen Spinnenbeinchen der Musik-Babes aus den 60ies erinnerten, betonte diese mit einem schwarzen Kajal und ließ sowohl die Brauen, als auch die Münder durch zarte Nuancen im Hintergrund verschwinden. Abgerundet wurde der Look durch ein perfektes Contouring, das für den Strahle-Teint der Models sorgte und allein dieser Beauty-Trend zeigt, wie gut wir Ladies in der Kunst agieren…😉💁🏼

 

Ein von @peterphilipsmakeup geteilter Beitrag am

Wir sind große Fans von Maria Grazia Chiuris Kreationen für Dior und hätten gerne einmal sofort alle 80 Pieces zum Mitnehmen, bitte, danke!🙋

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook! https://www.facebook.com/GraziaMagazin/