Animal Print-Layering: SO stylt ihr den Trend in dieser Saison

Animal Print-Layering: SO stylt ihr den Trend in dieser Saison

Items mit Animal Print gehören nun schon seit einigen Saisons zu den absoluten Must-haves unter allen Fashionistas und in diesem Jahr darf es noch eine Stufe wilder zugehen und ihr könnt das Muster in Layering-Optik tragen…

© Getty Images
Ob Leo-, Snake- oder Zebraprint – in dieser Saison dürft ihr die tierischen Muster nach Lust und Laune kombinieren

Im Frühjahr und Sommer wird es wild! Animal Prints haben bereits in den vergangenen Saisons die Laufstege bekannter Labels, die Auslagen bei H&M, Zara und Co. und zahlreiche Kleiderschränke erobert, doch in diesem Jahr feiert das tierische Muster, im Zuge des coolen Safari-Trends, seinen Fashion-Höhepunkt. Denn nach dem Motto „Mehr ist mehr“ könnt ihr Hosen, Blusen, Kleider, Röcke, Blazer, Boots und Sandalen mit dem angesagten Mustern wild untereinander kombinieren. Ob Zebra-, Snake-, oder Leoprint – mit dem Layering-Look setzt ihr auf jeden Fall ein Statement und könnt euch den bewundernden Blicken anderer sicher sein. Damit der Look allerdings richtig funktioniert und nicht "zu wild" aussieht, gilt es einige wichtige Styling-Regeln zu beachten.

SO stylt ihr den Animal Print-Look

Zugegeben, das Styling des tierischen Layering-Looks ist nicht ganz einfach und ihr benötigt ein wenig Fingerspitzengefühl, doch dafür wird das Ergebnis umso cooler. Für ein rundes Outfit solltet ihr auf maximal drei Pieces mit dem tierischen Muster setzen, die sich in einem Farbschema, wie beispielsweise Braun-Beige oder Schwarz-Weiß, wiederfinden. Die restlichen Items eures Styles sollten lieber etwas schlichter gehalten sein und ebenfalls mit den Tönen der wilden Kleidungsstücke harmonieren. Damit der Look allerdings einen Touch Lässigkeit erhält und nicht zu gewollt wirkt, sollten Blazer, Kleider, Sandalen und Co. mit unterschiedlichen Prints gestylt werden. Bloggerin Darja Barannik macht es perfekt vor, indem sie einen femininen Rock zu coolen Stiefeln und einer Tasche mit Snakeprint kombiniert, um ein wenig Abwechslung in ihr Outfit zu bringen. Netter Nebeneffekt dieser Layering-Optik: Der Look kaschiert die ein oder andere Problemzone um Bauch und Hüfte.

Die etwas mutigeren Fashionistas unter euch können auch ein wenig Farbe ins Spiel bringen und zu den tierischen Items ein weiteres Piece kombinieren, welches in einem bunten, nicht-tierischen Muster daherkommt. Blumen oder exotische Palmenprints bringen einen spannenden Kontrast in euren Look, durch den das Styling ein wenig verspielter und jugendlicher wirkt. 

Für alle, die am liebsten jetzt sofort das Styling ausprobieren wollen, haben wir einige der coolsten Teile mit Animal Prints für euch zum Nachshoppen verlinkt 😍:

Lade weitere Inhalte ...