Fashion

Anna Wintour lästert über die Red Carpet Looks

Von Mirjana am Donnerstag, 19. Juni 2014 um 12:19 Uhr

Anna Wintour (67) hat jetzt mal Tacheles geredet. Die Chefredakteurin der US-amerikanischen "Vogue" hat bei der britischen Modejournalistin Suzy Menkes (70) über die Red Carpet Looks bei den Toy Awards abgelästert. Aber die Fashion-Ikone hat auch ein paar sehr nützliche Tipps für Jungdesigner...

Ihre Worte waren ziemlich eindeutig. Anna Wintour hat die Nase voll, von den gleichen Styles. Sie ist genervt, dass der Rote Teppich immer mehr zum Business für die Stars geworden ist. Anstatt Stilbewusstsein und sein eigenes Modegespür (oder wenigstens das eines guten Stylisten) zur Schau zu stellen, lassen sie sich lieber für das Tragen von bestimmten Designerkleidern bezahlen. Das Ergebnis ist oft nicht besonders individuell oder gar extravagant.

„Die Stars brauchen wirklich Hilfe!"

Sie sagte: „Ich war kürzlich bei den Tony Awards in New York und, mein Gott, die brauchen wirklich Hilfe. Es war ein Disaster.“ Außerdem fügte sie hinzu, wie viele Meerjungfrauen-Kleider mit Fischwänzen können wir noch ertragen? Anna ist zwar selbst immer recht ähnlich gestylt: Bob, Sonnenbrille und Etuikleid, aber sie findet die Celebritys müssten viel kritischer und experimentierfreudiger sein.

Anna Wintour gibt Nachwuchdesignern Tipps

Für die upcoming Designer hat sie auch noch ein paar Tipps parat. Vor einer Gruppe von Studenten des Londoner "Central Saint Martins"-College gab Wintour Ratschläge für die Fashion-Karriere. Sie wurde von "1granary.com" zitiert: „Bitte hört auf mich: Eine interessante, kreative Präsentation ist ebenso effektiv wie eine Modenschau. Ich sehe Leute, die Hunderttausende von Dollar für Modenschauen ausgeben; das ist einfach nicht nötig. Eine Präsentation gibt uns allen die Möglichkeit, euch kennenzulernen, eher, als irgendwo in einem dunklen Raum zu sitzen und auf den Anfang zu warten; dann hat man keine Zeit, sich zu begrüßen und rennt zur nächsten Show".

So gründet man ein profitables Label

Sie betonte: „Man muss wissen, wie man über seine Vision spricht, seinen Fokus und seine Überzeugungen. Wenn man selbst nicht leidenschaftlich über sich selbst sprechen kann, wie soll das dann das Publikum tun?" Falls man ein profitables Label gründen wolle, sollte man sich auf Resort- und Pre-Herbstlinien konzentrieren, die bringen wohl das meiste Geld.

 

Alles klar, zum nächsten Abend-Event lassen wir das Meerjungfrauen-Dress vielleicht lieber im Schrank. Miss Wintour is watching you!

Themen
Tipps für Designer,
Fashion Karriere Tipps,
Ratschläge