Fashion

Ausverkauft: So bekommt ihr das begehrte Lieblingsteil trotzdem

Von Jenny am Dienstag, 7. August 2018 um 13:31 Uhr

Ihr liebäugelt mit einem Teil, das im Onlineshop bereits ausverkauft ist? Keine Sorge, wir verraten euch wie ihr dennoch an das Trendteil kommen könnt...

Gerade haben wir bei unserer Kollegin noch das neueste Must-have gesehen, das auch wir unbedingt in unserer Garderobe brauchen. Beim Klick in den Onlineshop wird aber schnell klar, das It-Piece ist bereits vergriffen. Nun braucht ihr aber nicht direkt in Panik auszubrechen, denn wir kennen 7 Tipps, dank denen ihr dennoch an das Objekt der Begierde kommt.

1. Wunschliste

Als Allererstes solltet ihr euch auf die Wunschliste setzen lassen. Viele Retailer wie ZARA, MANGO oder mytheresa.com bieten diesen Service an und benachrichtigen euch, sobald das Item wieder verfügbar ist und dann heißt es schnell sein. 😉

2. Checkt die Website zu ungewöhnlichen Zeiten

Sollte das gewünschte Kleidungsstück oder Accessoires dort zu kaufen sein, wo es eine solche Funktion nicht gibt, checkt ihr den Bestand am besten zu ungewöhnlichen Zeiten. Spät abends, gegen Mitternacht oder direkt morgens früh, noch bevor ihr euer kuschliges Bett verlasst. Die Bestände könnten in dieser Zeit aufgefüllt worden sein und möglicherweise seid ihr die ersten, die das bemerken.

3. Googlen

Ihr seid immer noch nicht an das Trendteil herangekommen? Dann notiert euch die Artikelnummer und gebt das Ganze bei Google ein. Vielleicht findet ihr das Kleidungsstück in einem ausländischen Shop des Brands oder stoßt im World Wide Web auf das Piece. Ihr solltet vor dem Bestellen dann aber herausfinden, welche Kosten in diesem Fall auf euch zukommen könnten...

4. Checkt Secondhand-Plattformen

Kleiderkreisel, Rebuy oder Ebay – hier kann man wahre Schätze finden und möglicherweise auch das eine Kleidungsstück, nach dem ihr euch so sehr sehnt. Seid aber auch dieses Mal auf der Hut, da bei Privatkäufen oftmals die Rückgabe ausgeschlossen ist und einige Händler versuchen, aus eurer übermäßigen Begeisterung ordentlich Profit zu schlagen. 💸

 

Ein Beitrag geteilt von Sara (@collagevintage) am

5. Kundenservice

Es gibt übrigens jemanden, der wissen könnte ob und wann das beliebte Kleidungsstück nachgefüllt wird: der Kundenservice! Fragt am besten bei den zuständigen Personen nach. In seltenen Fällen kann man sogar Glück haben, dass einzelne Restposten noch vorhanden sind, die aufgrund der geringen Stückzahl aber nicht mehr in den Verkauf kommen.

6. Geht in den Laden

Solltet ihr bislang immer noch keinen Erfolg gehabt haben, dann könnt ihr vom Onlineshopping auch einfach in den stationären Handel wechseln. Viele Marken bieten im Web bereits die Möglichkeit an, den Bestand ihres Ladens zu checken. Sollte das nicht funktionieren, dann könnt ihr im Store auch mithilfe der Artikelbezeichnung nachfragen, ob das Item beispielsweise noch im Lager ausfindig gemacht werden kann.

7. Guckt nach Alternativen

Manchmal muss man schmerzlich feststellen, dass das Trendteil einfach nicht mehr verfügbar ist. In diesem Fall könnt ihr euch aber noch auf die Suche nach Alternativen machen. Welche Onlineshops aktuell mega im Trend liegen und welche sogar einem unserer liebsten Fashion Retailer, ZARA, ziemlich nahe kommen, haben wir bereits für euch aufgelistet. Möglicherweise habt ihr ja Glück und der ein oder andere Shop setzt auf einen ähnlichen Style... 😉

 

Ein Beitrag geteilt von Delaney (@thestyledseed) am

Noch mehr Shopping-Tipps findet ihr hier:

NA-KD: Das niederländische Label eröffnet seinen ersten stationären Shop!

Tops: Die schönsten, sommerlichen Oberteile aus dem Sale

Dicke Knie: Diese It-Pieces kaschieren sie am besten