Fashion

Autsch: Röhrenjeans können uns krank machen

Von GRAZIA am Donnerstag, 23. Februar 2012 um 16:27 Uhr

Da bekommt das Wort Fashion Victim eine ganz neue Bedeutung: Das Wallstreet Journal hat einen Artikel veröffentlicht, in dem Röhrenjeans für mehrere mittelschwere Wehwehchen und Erkrankungen verantwortlich gemacht werden ...

Diagnose Sodbrennen, Verdauungstörungen, Aufstoßen, Schmerzen im unteren Rücken, tiefe Einschnürungen an den Oberschenkeln oder abgeklemmte Nerven? Daran könnten unsere heißgeliebten Röhrenjeans Schuld sein.

Ein Artikel im Wallstreet Journal ernennt unsere Fashion-Freunde jetzt zu Gesundheits-Feinden: Dr. Bessa, der Passsagen des Artikels verfasst hat, bezeichnet die auftretenden Beschwerden als "tight pants syndrome“.

Der köpernahe bis einengende Sitz der Skinny Hosen ist zwar gut für unseren Look, aber nicht unseren Körper. Da kommt uns spontan der Satz „wer schön sein will, muss leiden“ in den Kopf.

Und direkt danach überkommt uns die Lust nur noch Leggings zu tragen, wobei die uns ja angeblich dick machen. Was nun? Zum Glück gibt es ja noch Röcke - wir müssen also nicht "unten ohne“ gehen ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!