Fashion

BH: Diesen Fehler beim Kauf der Wäsche begehen alle Frauen

Von Jenny am Mittwoch, 19. August 2020 um 15:44 Uhr

Ihr glaubt, über die Jahre hinweg zu wissen, worauf es ankommt, wenn ihr einen neuen BH kauft? Dennoch könnte es sein, dass ihr hierbei einen weitverbreiteten Fehler begeht.

Täglich einen BH überzustreifen und somit das Grundgerüst für einen modischen Look zu setzen, gehört wohl für viele Frauen zur morgendlichen Routine. Das hautnahe Kleidungsstück schenkt unserer Brust nämlich über den Tag hinweg den nötigen Halt und kann uns unter sämtlichen Trendteilen ein pralles Dekolleté bescheren. Für die unterschiedlichsten Gelegenheiten lassen sich natürlich bei vielen Frauen auch eine Vielzahl von BH-Modellen ausmachen, die unter trägerlosen Kleidern, luftigen Blusen oder eng anliegenden T-Shirts unsichtbar bleiben. Trifft dies auch auf eure Wäscheschublade zu und habt ihr den Gang ins Dessousgeschäft schon unzählige Male bewältigt, heißt das lange nicht, dass euch beim Kauf eures BHs nicht immer wieder derselbe Fehler unterläuft. Da der Fauxpas, von dem wir sprechen, letztendlich sogar dazu führen könnte, dass zur falschen Größe gegriffen wird und ihr nicht lange Freude an eurer neuen Errungenschaft habt, verraten wir euch nun, worum es hierbei ganz genau geht.

Hier findet ihr noch weitere passende Themen:

Diesen BH-Fehler begehen alle Frauen beim Kauf

Selbst wenn wir eine Sache bereits seit Jahren auf ein und dieselbe Weise erledigen, heißt das noch lange nicht, dass wir sie richtig machen. Fehler passieren, und zwar sogar bei simplen Dingen wie dem Waschen unseres Gesichtes oder dem Auftragen von Make-up. Nicht nur unsere Beauty-Routine ist hierfür anfällig, auch bei der Wahl von Kleidungsstücken geschehen Fauxpas, die es zu vermeiden gilt. Einer von ihnen, der mit unserer Unterbekleidung zusammenhängt, kann fatale Folgen für unsere Brüste und das Bindegewebe haben und sogar Schmerzen mit sich ziehen. Auch wenn es zu simpel klingen mag, sind es letztendlich sechs kleine Ösen, die hier die Ursache ausmachen. Denn anstatt zu einem Modell zu greifen, das eingestellt auf die äußerten Ösen perfekt auf der Unterbrust sitzt, favorisieren viele Frauen die mittleren Häkchen, um die Wäsche zu verschließen. Das Resultat: Der BH, der aufgrund seiner Materialzusammensetzung mit dem regelmäßigen Tragen an Elastizität einbüßt, muss frühzeitig gewechselt werden, da das Unterbrustband zu sehr ausgeleiert ist.

© iStock

Diesen Fehler können wir einfach umgehen, indem wir auf ein Modell setzen, welches wir auf den äußersten Ösen einhaken, damit es unsere Brüste perfekt unterstützt und komfortabel sitzt. So können wir nämlich, selbst wenn unsere liebste Wäsche mit der Zeit an Elastizität verliert, diese einfach enger stellen und weiterhin von ihren unterstützenden Eigenschaften und dem gewünschten Sitz profitieren. Dass ein BH mit der Zeit ausleiert, ist nämlich ganz normal und hängt schlicht und einfach mit der Materialzusammensetzung, dem regelmäßigen Tragen an oftmals aufeinanderfolgenden Tagen und einem zu heißen Waschgang zusammen, welches das Elasthan beanspruchen kann. Insbesondere Letzteres könnt ihr einfach umgehen, indem ihr auf die Handwäsche setzt und euch somit länger an eurem Lieblingsstück erfreuen könnt. 

Einen Favoriten unter den BHs haben wir übrigens auch noch für euch ausfindig gemacht: Es trägt den Namen Body Make-up und entstammt der Traditionsmarke Triumph. Über 800 Kundinnen sind bereits überzeugt und verleihen dem Must-have, welches ca. 17 Euro kostet, viereinhalb Sterne via Amazon.

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren:

Themen