Fashion

Bikinis: Diese Modelle passen perfekt zu eurer Figur

Von Lea.Mahlau am Montag, 29. April 2019 um 15:17 Uhr

Um am Strand eine tolle Figur abzugeben, braucht man keine Modelmaße. Wir verraten euch, welche Bikinis perfekt zu eurer Figur passen und eure Vorzüge besonders zur Geltung bringen.

Wer sich dieses Jahr für die Bikini-Figur zu hohe Ziele gesetzt hat, sollte sich nichts vormachen. Das Wichtigste bei einem perfekten Bikini ist nämlich, dass er hervorragend sitzt. Wenn ihr schon in der Umkleide merkt, dass das Item zwickt oder rutscht, lasst lieber die Finger davon. Ihr müsst keine perfekte Figur haben, sondern nur das passende Modell, das euren Körper ideal in Szene setzt. Ob kleine Brüste oder eine große Oberweite, ob kurze Beine oder ein großer Po – na und? Jeder Mensch ist halt anders gebaut und das ist auch gut so. Wäre ja wirklich langweilig, wenn wir alle gleich aussehen würden, oder? Wir haben euch ein paar Tipps zusammengestellt, welche Bikinis zu welcher Figur passen und haben euch die schönsten Teile zum Nachshoppen verlinkt. Das Praktische an Bikinis ist ja, dass man Ober- und Unterteil individuell aussuchen kann und ihr die Teile damit ideal auf eure Figur abstimmen könnt.☀️

Kleine Brüste und schmale Hüften

Wer wenig Oberweite hat, kann das mit auffälligen Oberteilen ein bisschen ausgleichen. Ideal sind Triangel-, Bandeau- und Carmen-Ausschnitte. Ihr könnt Modelle wunderbar tragen, die mit Details wie Volants, Raffungen oder Fransen versehen sind. Dadurch wird optisch nämlich ein bisschen Volumen gezaubert. Push-Up Oberteile können auch mehr Oberweite schummeln. In Bezug auf Muster und Farben gibt es eigentlich keine Grenzen: große Prints, Streifen und knallige Farben könnt ihr gut tragen. Für mehr Kurven sorgen breite Hosen und zusätzliche Details wie Gürtel oder Raffungen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Laura Jade Stone (@laurajadestone) am

 

Viel Oberweite und ein kleiner Bauchansatz

Bei großen Brüsten ist es wichtig, für ausreichend Halt zu sorgen. Gut geeignet sind in dem Fall Oberteile mit Bügeln, breiten Trägern und Verstärkungen. Große Muster und Volants würden auch zu sehr auftragen und sind daher nicht so vorteilhaft. Viel besser sind dunkle Farben und kleine Muster. Um kleine Problemzonen am Bauch zu kaschieren, könnt ihr wunderbar High-Waist-Unterteile tragen. Wer auf Modelle mit hohem Beinausschnitt setzt, streckt zudem die Beine optisch und sieht gleich schlanker aus. Die Items liegen auch gerade super im Trend.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Farina Opoku (@novalanalove) am

 

Normaler Busen und ein großer Po

Wer mit einem großen Po gesegnet ist, sollte auf auffällige Muster, Strukturen und Farben verzichten, die zusätzlich auftragen würden. Ideal sind einfarbige Unterteile mit hohem Beinausschnitt. Eine schmale Taille könnt ihr perfekt mit einer High-Waist Hose betonen. Eine Schnalle oder Schnürungen an der schmalsten Stelle eures Körpers verstärken den Effekt. Ihr könnt auch ein bisschen von eurem Po ablenken, indem ihr auffällige Oberteile mit bunten Prints oder Ähnlichem tragt. Aber mal ehrlich Ladies: Einen schönen Po muss man nicht verstecken. Wer sich wohlfühlt, kann auch zu einer String-Bikinihose greifen.

 

Diese weiteren Fashion-News solltet ihr nicht verpassen:

Cropped T-Shirts: Die schönsten Modelle für jede Figur

Kleider: Das sind die schönsten Modelle für die warme Jahreszeit

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links