Fashion

Brautkleider: Diese wunderschönen Modelle passen perfekt zu eurer Figur

Von Lea.Mahlau am Mittwoch, 8. Mai 2019 um 17:23 Uhr

Das perfekte Brautkleid zu finden, ist gar nicht so einfach. Es gibt aber bestimmte Schnitte, welche Kleider eurer Figur besonders schmeicheln. Welche das sind, erfahrt ihr hier...

Wenn bei euch bald die Hochzeitsglocken läuten, braucht ihr für den schönsten Tag eures Lebens natürlich das perfekte Brautkleid. Schließlich soll der Tag unvergesslich werden und da darf das Kleid gerne etwas Besonderes sein. Aber das ideale Dress zu finden, ist gar nicht so einfach. Es gibt da aber ein paar Tipps, mit denen die Suche gleich viel leichter fällt: Je nach Figur-Typ gibt es nämlich Schnitte, die der jeweiligen Silhouette besonders schmeicheln. Wir haben ein bisschen für euch recherchiert und verraten euch, welche Brautkleider am besten zu eurer Figur passen. Wer sich jetzt sofort angesprochen fühlt, kann sich gerne durch unsere Bildergalerie klicken. Wir haben euch wunderschöne Brautkleider zum Nachshoppen verlinkt. 👰🏼

Birnen-Typ

Bei einer Figur in der Birnen-Silhouette ist der Oberkörper schmal gebaut und die Taille und die Hüfte sind ausgeprägter. Frauen mit diesen Eigenschaften sehen toll aus in Duchesse Brautkleidern. Der Schnitt (auch Prinzessinnen-Schnitt genannt) zeichnet sich dadurch aus, dass der Rock weit ausgestellt ist und der Oberkörper durch eine Corsage betont wird. Mögliche Problemzonen an Hüfte und Beinen werden elegant versteckt. Es gibt sowohl schlichte Modelle als auch reich verzierte Varianten. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ELIE SAAB Bridal (@eliesaabbridal) am

Apfel-Typ

Frauen mit der Figur im Apfel-Typ haben einen vollen Busen und weibliche Hüften. Auch die Taille ist ein bisschen breiter gebaut. Bei dieser Figur ist ein Kleid in der A-Linie besonders geeignet. Der Schnitt betont den Oberkörper und das Dekolleté. Ab der Taille ist das Kleid leicht ausgestellt. Der Schnitt schummelt ein bisschen schlanker und kaschiert kleine Problemzonen an Bauch, Beinen und Po. Auch kleine Frauen können den Schnitt gut tragen, da die Silhouette die Trägerin größer wirken lässt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ♡ Kaviar Gauche ♡ (@kaviargauche_official) am

Sanduhr

Bei der Sanduhr-Figur sind eine schmale Taille und weibliche Hüften charakterisierend. Bei dieser Figur sind Kleider in der Meerjungfrauen-Silhouette wunderschön (auch Fishtail-Linie genannt). Bei den Kleidern werden die weiblichen Rundungen extrem betont. Am Oberkörper und an der Hüfte ist das Kleid eng anliegend. Ab den Knien wird der Rock dann weiter. Bei einigen Modellen befindet sich auch eine lange Schleppe am Rockteil. Diese Brautkleider setzen eine weibliche Figur ideal in Szene.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Made with Love Bridal (@madewithlovebridal) am

H-Form

Bei dieser Figur haben Frauen weniger Rundungen, das bedeutet, dass die Brust, Taille und die Hüften eine relativ gerade Linie bilden. Der Empire-Schnitt ist bei der Silhouette besonders schmeichelhaft, bei dem die Taille direkt unter der Brust ansetzt. Dadurch wird der Körper eher umspielt als betont. Brautkleider in dem Stil wirken sehr elegant und romantisch. Auch für schwangere Bräute ist der Schnitt perfekt. Die fließenden Linien unterhalb der Taille umspielen den wachsenden Bauch sanft.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Made with Love Bridal (@madewithlovebridal) am

Übrigens: Es gibt da einen Schnitt, der zu jeder Figur passt. Die A-Linie ist die beliebteste Schnittform. Ab der Taille sind Kleider in dem Stil leicht ausgestellt, sodass mögliche Problemzonen an den Beinen und am Po kaschiert werden.✨

Diese weiteren Mode-News könnten euch interessieren:

Geknotete Oberteile: So stylen wir die Trendteile im Sommer

Slip Dresses: Diese angesagten Modelle tragen wir jetzt