Fashion

Brautkleider-Trends: In diesen Modellen wird 2020 geheiratet

Von Inga am Mittwoch, 12. Februar 2020 um 16:27 Uhr

Der Frühling naht und das bedeutet, dass schon bald die Hochzeitssaison beginnt. Welche Brautkleider 2020 besonders gefragt sind und auf welche Trends ihr euch einstellen könnt, wenn auch ihr bald das Ja-Wort geben wollt, erfahrt ihr jetzt.

Für einige Ladies unter uns, ist es in diesem Jahr soweit: Wir schreiten mit der Liebe unseres Lebens vor den Altar, um ihr unser Ja-Wort zu geben und den Eid der Ehe einzugehen. Und natürlich gibt es für uns an diesem bedeutsamen Tag – neben unserem Ehemann – nichts wichtigeres, als das perfekte Hochzeitskleid zu finden. Da wir aber nicht nur ein Kleid finden möchten, welches zu uns passt und unsere Vorzüge zum Vorschein bringt, sondern auch die aktuellsten Brautmoden-Trends dabei berücksichtigen möchten, haben wir für euch recherchiert und sind auf fünf verschiedene Arten von Brautkleidern gestoßen, die 2020 die Hochzeitssaison dominieren werden…

1. Schulter zeigen

Auch eine schöne Schulter kann entzücken, lautet das Motto für diesen Trend, den wir jetzt schon lieben. Da einige bei unserer Hochzeit weniger auf Dekolleté und nackte Haut setzen möchten, sondern es lieber etwas stilvoller angehen, können wir unserem Bräutigam mit einem Kleid mit freien Schultern den Kopf verdrehen. Nicht nur Heidi Klum entschied sich für ihre Trauung für ein Hochzeitskleid mit elegantem Off-Shoulder-Schnitt, auch zahlreiche weitere Bräute werden in diesem Jahr folgen. Besonders die sogenannten Carmenträger liegen dabei hoch im Kurs, welche die Schulterpartie freilegen und sich lediglich durch kleine Ärmelchen an den Oberarmen auszeichnen, was so wirkt, als seien sie heruntergerutscht. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAUTBLÜTE Bridal Stores (@brautbluete) am

2. Schlicht und hochgeschlossen 

Das komplette Gegenteil zu Carmenträgern bietet dieser Trend: hochgeschlossene und zudem äußerst klassische und schlichte Brautkleider, bei denen kaum Haut gezeigt wird. Die Modelle, die jede Menge schlichte Eleganz versprühen, sehen dabei aber nicht weniger glamourös und feierlich aus, sondern sind perfekt für alle Bräute, die die Vorfreude ihres Future-Husbands bis zur Hochzeitsnacht noch etwas steigern wollen. Diese Art von Kleid eignet sich aufgrund seines klassischen Schnittes auch perfekt für das Standesamt – einige Modelle zum Nachshoppen haben wir euch hier verlinkt:

 

3. Transparenz und Volants

Wer es dann doch pompöser und auffälliger bevorzugt, der kommt bei diesem Trend voll auf seine Kosten: Nicht nur Kleider mit transparenten Details im Dekolleté, an den Armen oder im Bauchbereich sind 2020 angesagt, sondern auch Röcke mit opulenten und ausfallenden Volants, Tüll, Spitze, Stickereien und andere verspielte Details sind erlaubt. Dieser Trend eignet sich für alle Bräute, die an ihrem großen Tag auftragen und der absolute Hingucker sein möchten, den man auch garantiert nicht übersehen kann. Bloggerin Farina Opoku setzt dem Ganzen im wahrsten Sinne noch die Krone auf und komplettiert ihren Hochzeits-Look mit einem pompösen Diadem. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Farina Opoku (@novalanalove) am

4. 70er Jahre

Auch dieser Look ist wieder extrem im Kommen und wird auf einigen Hochzeiten 2020 zu sehen sein: Nicht nur die Dekoration der Party-Location, sondern auch Kleider orientieren sich in diesem Jahr an den 70ern und lassen echte Boho-Vibes aufkommen. Der Bohemian Chic zeichnet sich besonders durch gebrochene Weißtöne, fließende Stoffe, zarte Stickereien und florale Elemente aus. Diese Art von Kleider eignen sich besonders für Hochzeiten im Hochsommer im Freien bei hohen Temperaturen und können durch Blumenkränze, Schleier und filigranen Schmuck ergänzt werden. 

 

5. Mermaid-Stil

Auch dieser Trend lässt unsere Herzen sofort höherschlagen, die Rede ist von Kleidern im Mermaid-Stil. Meerjungenfrauen-Kleider bestechen vor allem durch einen extrem körperbetonten Schnitt, welcher unsere Rundungen zum Vorschein bringt und diese schön in Szene setzt. Hüften, Taille und Po werden nämlich so eng von dem meist fließenden, seidigen Stoff umhüllt, dass das Sitzen an diesem Abend schwerfallen dürfte. Während die Kleider bis zu den Oberschenkeln meist sehr eng geschnitten sind, werden sie dann ab den Knien ausladender. Allerdings ist dabei eines zu beachten, denn der Mermaid-Style ist nur für Bräute geeignet, die sich mit einem solchen Schnitt wohlfühlen. Eines steht jedoch fest: Mit solch einem Kleid wird jeder Fast-Ehemann um den Verstand gebracht. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAUTBLÜTE Bridal Stores (@brautbluete) am

Weitere Fashion News findet ihr hier:

Office-Looks: Das sind die schönsten Büro-Outfits für den Übergang

Jeans: Katie Holmes trägt das perfekte Modell für Frauen ab 40

Artikel enthält Affiliate-Links