Fashion

Caro Daur nimmt uns mit!

Von Marie am Montag, 13. Februar 2017 um 20:56 Uhr

Die 21-Jährige gehört zu Deutschlands einflussreichsten Influencerinnen, lief zuletzt bei der Haute Couture Show von Dolce & Gabbana und begeistert ihre Fans und Follower (900k) mit ihrer fröhlichen Art und ihrem gekonnten Blick für schöne Dinge.

Auch auf grazia-magazin.de begeistert die Mode-und Trend-Expertin Caro Daur ihre Fans. Bevor der Fashion Week Marathon letzte Woche in New Yok startete, nahm die zierliche Mode-Ikone uns einen Nachmittag mit auf ein Shooting ins Hamburger Grand Hotel Vier Jahreszeiten.

24/7 – ein Influencer hat harte Arbeitszeiten

Caro hat viel zu tun. Ihre Tage sind fest getakted. Eine Managerin hat sie nicht, obwohl sie mittlerweile Rund um die Uhr zu tun hat. Nichts überlässt sie dem Zufall. Die digitale Influencer-Welt läuft schnell. Viel schneller zumindest als die analoge. Auch wenn Bilder und damit Ereignisse sofort wieder gelöscht, verändert oder repostet werden können, der erst Schuss muss sitzen. Das gilt bei Caros Posts genauso wie beim Shooting, was die Bloggerin höchst professionell meistert.

Immer vorn dabei. Trends zu setzen und ihnen nicht nur zu folgen, dass ist Caros Anspruch. 24/7. 

Hier im Hotel Vier Jahreszeiten trifft Caro auf Fotografin Lina Tesch, die beiden Mädels kennen sich schon eine Weile und man merkt, dass sie ohne viele Worte (ganz Frauen untypisch) sofort anfangen können zu shooten. Das neue Eau de Toilette "Poison Girls" von Dior steht heute neben Caro im Mittelpunkt.

Poison Girl Eau de Toilette

Poison Girl Eau de Toilette ist eine neue Komposition von rasantem Tempo. Ganz wie Caro selbst. Der Duft von eisgekühlten und dennoch sonnigsüßen Orangen trifft auf einen riesiger Strauß sinnlicher Blüten. Ein dezenter Hauch von Tonkabohnen rundet das fast süchtig machende Poison Girl ab. WE LOVE!

Poison Girl Eau de Toilette setzt sich wirkungsvoll in Szene. Diese mitreißende Komposition bewahrt sich einen sanften Charme und verströmt gleichzeitig frische prickelnde Akzente. Sie ist sowohl heiß als auch kalt.“

François Demachy Parfumeur-Kreateur Dior

Weiter geht's

Nach fünf professionellen Arbeitsstunden geht der erste teil von Caro Tag zu Ende, was nicht heißt, dass Caro, die noch immer voller Elanzu sein scheint jetzt Feierabend hätte. Nein, sie muss nch hier was Schreiben und dort was posten und außerdem schon gleich zum Fitting fürs nächste Shooting. 

Wir haben den Einblick in Caros Arbeitstag genossen und können nur sagen: Weiter so Miss Daur!

Entdecke noch mehr von Caro auf @carodaur oder ihrem Blog carodaur.com

Themen