Fashion

Charli Howard: Dieses Model wehrt sich gegen ihre Agentur

Von Susan am Montag, 19. Oktober 2015 um 10:28 Uhr
Mit Kleidergröße 34-36 immer nur von ihrer Agentur gesagt zu bekommen, dass sie Abnehmen muss - irgendwann hatte Model Charli Howard genug. So reagierte sie!

Klar, dass man als Model heutzutage dünn sein muss, das ist kein Geheimnis - schließlich muss man in die Entwürfe der Designer passen. Als das britische Model Charli Howard (23) mit einer Kleidergröße von 34-36 bei 1,72 m allerdings immer weiter abnehmen soll, weigert sie sich. Und wird gefeuert.

Auf Facebook rechnet sie mit ihrer Agentur ab

Auf Facebook schreibt das Model, das sich auf Instagram selbst als Autorin und Feministin bezeichnet, einen ziemlich wütenden Post. „Ich werde nicht länger zulassen, dass mir jemand vorschreibt, was ich ändern muss, um 'schön' zu sein", schreibt sie. "Ich werde aufhören, mich zu schämen und mich tagtäglich darüber aufzuregen, dass ich eure lächerlichen und unerreichbaren Schönheitsideale nicht erfülle, während ihr den ganzen Tag hinter euren Schreibtischen sitzt, Kuchen in euch hineinstopft und mich und meine Freunde wegen unseres Aussehens niedermacht.“ Charli Howard schreibt weiter: „Ich habe eine lange Zeit gegen die Natur angekämpft, weil euch meine Figur zu 'kurvig' war, doch jetzt fange ich endlich an, meinen Körper zu lieben.“ 

Modeln will die 23-Jährige aber trotzdem noch, aber zu ihren eigenen Bedingungen. „Meine seelische und körperliche Gesundheit ist wichtiger als irgendeine Zahl in einer Tabelle.“ Dass nun jeder ihren Namen kennt, ist beim neuen Start im Modelbusiness sicherlich sehr hilfreich.

Themen
Charli Howard,
Agentur,