Fashion

Chloé bleibt neutral

Von GRAZIA am Mittwoch, 10. März 2010 um 14:28 Uhr

Hannah MacGibbon zeigte gestern im Jardin de Tuileries in Paris die neue Kollektion für Chloé.

Nach den Irren und Wirren der letzten Jahre – Modeliebling Phoebe Philo verließ das Label 2006, ihr Nachfolger blieb nur ein Jahr – besann sich die Designerin auf die Wurzeln des französischen Hauses und zeigte eine Kollektion in einer fast ausschließlich neutralen Farbpalette mit einem eindeutigen Fokus auf hochwertige Verarbeitung.

Ihre Vision sei es, so MacGibbon, die selbst fünf Jahre lang unter Philo gearbeitet hatte, Kleidung zu entwerfen „die von der Garderobe der Männer inspiriert ist und dabei trotzdem unbändige Weiblichkeit ausstrahlt“. Dieses Jahr bedeutete dies unter anderem hoch geschnittene, weite Hosen, die mit engen Pullovern gepaart werden. Mag sein, dass MacGibbon mit diesen Kreationen nicht gerade das Fashion-Rad neu erfunden hat.

Mag sein, dass der ein oder andere sich ein paar farbenfrohe Highlights gewünscht hätte. Doch im Moment investieren Kunden gerne in Looks, die länger halten als eine Saison. Und nach all dem Rock-Chic und 80ies Revival der letzten Monate wirkten die luxuriösen, fließenden Stoffe überraschend verführerisch.