Fashion

Das erste Hemd: DKNY und Thomas Pink

Von GRAZIA am Dienstag, 28. September 2010 um 15:26 Uhr

Kein Kleidungsstück strahlt auf so subtile Weise gleichermaßen Authorität und Stil aus, wie das Hemd. Das neueste Exemplar kommt von DKNY und Thomas Pink.

"Wo ist mein weißes Hemd von Fred Segal?", rief Cher Horovitz verzweifelt in "Clueless": "Es ist das einzige, in dem ich seriös aussehe!". Das Hemd blieb verschollen und Cher rasselte prompt durch ihre Führerscheinprüfung.

Mag sein, dass das verzogene Töchterchen wirklich nicht einparken konnte und beinahe einen Radfahrer überfahren hätte, aber in dem Hemd hätte Cher zumindest ausgesehen wie eine verantwortungsvolle Autofahrerin.

Bis heute greifen wir bei wichtigen Anlässen vertrauensvoll nach unserer Hemdbluse, weshalb wir uns auch so über die neue Kooperation bei DKNY freuen: Das US-Label hat in Zusammenarbeit mit dem legendären Hemdenhersteller Thomas Pink drei perfekte Shirt-Schnitte kreiert, mit denen wir jederzeit passend gekleidet sind.

Alle Styles sind ab sofort bei www.net-a-porter.com zu haben und kosten ca. 130 Euro.

Themen