Fashion

Designer Hubert de Givenchy verstirbt mit 91 Jahren

Von Frederika am Montag, 12. März 2018 um 18:52 Uhr

Die Modewelt startet mit traurigen News in die neue Woche: Der ikonische Modedesigner Hubert de Givenchy ist verstorben…

Die Modewelt muss sich von einer ihrer größten Ikonen verabschieden: Designer Hubert de Givenchy verstarb am Samstag im Alter von 91 Jahren. Der Franzose war unter anderem für Balmain und Dior tätig, bevor er 1952 das Modehaus gründete, das bis heute seinen Namen trägt. Bekannt wurde er dann vor allem, als er Audrey Hepburn zu seiner Muse machte und sie für unzählige Auftritte, vor und abseits der Kamera, einkleiden durfte. Das bekannte "Little Black Dress" aus Breakfast at Tiffany's zählt bis heute zu seinen bekanntesten Entwürfen. Neben der Schauspielerin zählten auch andere prominente Damen auf seine Dienste: Der Designer kleidete unter anderem die ehemalige First Lady Jackie Kennedy, Grace Kelly, Greta Garbo und Jane Fonda ein. Französische Eleganz und Raffinesse zogen sich durch seine Designs, die seitdem regelmäßig in Modemagazinen und auf roten Teppichen in aller Welt zu sehen sind.

Hubert de Givenchy: Was geschieht nun mit seinem Modeimperium?

Bereits 1995 trat der Franzose als kreative Leitung seines Labels zurück und ließ frischen Wind in sein Modehaus: Keine Geringeren als John Galliano, Alexander McQueen, Julien McDonald und Riccardo Tisci übernahmen zwischenzeitlich die Führung und lockten ihrerseits prominente Fans wie Julia Roberts, Beyoncé, Kim Kardashian West und Selena Gomez an. 2017 gab Tisci die Leitung ab und machte Clare Waight zur ersten weiblichen Spitze des Labels. Mit Grafikdesigns und Schwarz-weiß-Kampagnen überzeugt sie die Modewelt weiterhin, sodass Hubert de Givenchys modisches Erbe gesichert scheint. Möge er in Frieden ruhen! 🙏🏽

Modische Highlights und Updates zur Zukunft des französischen Modehauses gibt es hier.