Fashion

Designer for Tomorrow: Ioana Ciolacu Miron

Von GRAZIA am Mittwoch, 3. Juli 2013 um 22:57 Uhr

Im Mercedes-Benz Fashion Week Zelt kämpften heute fünf Finalistinnen bei "Designer for Tomorrow hosted by Stella McCartney" um den Sieg. Den feierte dann schließlich Ioana Ciolacu Miron.

We love Stella McCartney – bei ihrer Eröffnungsrede der Designer for Tomorrow Show von Peek & Cloppenburg war sie sehr ehrlich und sehr sympathisch. „Normalerweise bin ich ja da hinten hinter dem Laufsteg – ein ganz seltsames Gefühl“, so die bekannte Designerin.

Im Finale hieß es Girlpower: es gab fünf Finalistinnen. Neben Ioana Ciolacu Miron, Katy Clark und Jamie Wei Huang aus UK, auch Hannah Kuklinski aus Hannover und Annalena Skörl Maul aus Hamburg. Am Ende freute sich aber eine besonders: die Rumänin Ioana Ciolacu Miron, die es zum Studium ans London College of Fashion zog, ist jetzt der Designer for Tomorrow.

Ioanas Kollektion „Paradox“, die ihre Persönlichkeit widerspiegelt und mit Gegensätzen spielt, begeisterte die Jury. Ioana konnte es erst gar nicht glauben und dann standen ihr vor Freude die Tränen in den Augen – aber Stella McCartney war sofort mit einer Umarmung zur Stelle.

Love, love, love für Stella McCartney und die talentierten, jungen Designerinnen.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!