Fashion

Die Hoffnungsträger der MBFW Berlin

Von GRAZIA am Freitag, 6. Juli 2012 um 17:02 Uhr

Auf der Mercedes-Benz Fashion Week versammelte sich vergangene Woche deutsche Modeszene. Ein super wichtiges Event - zumindest hierzulande. International findet die Modewoche jedoch noch immer nicht genug Anerkennung. Dabei können einige der Designer, Models und Promis locker mit der restlichen Modewelt mithalten - wir zeigen, welche das sind ...

Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Fashion Week muss zwar erst noch erwachsen werden, doch schon jetzt findet man in Berlin den ein oder anderen Hoffnungsträger der Szene. GRAZIA hat auf der MBFW Berlin jeweils ein deutsches Designerlabel, Model und Promigesicht entdeckt, das das Zeug dazu hat, mit Paris & Co. mitzuhalten:

Designerlabel: Kaviar Gauche
Das von Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl gegründetete Label steht für spannende Kontraste und voluminöse Schnitte. Mit den Couture-ähnlichen Designs der neuen Kollektion beweist Kaviar Gauche ermeut ihr internationales Fashion-Potential!

Model: Elena Bartels
Sie ist schon jetzt ein bekanntes Gesicht bei den großen Designern (Chanel, Prada und Dolce & Gabana) weltweit. Und hat trotz des großen intranationalen Erfolgs ihre deutschen Wurzeln nicht vergessen. Elena Bartels lief diese Saison für Escada Sport, Basler und Rena Lange.

Promi: Franziska Kuppe
Schon lange gehört sie zu den deutschen Topmodels und arbeitet regelmäßig mit Wolfgang Joop, Karl Lagerfeld & Co. Zusammen. Doch auf den internationalen Laufstegen würden wir sie gerne öfters sehen. Das Potential hat sie jedenfalls.

Diese drei Namen sind auf alle Fälle „Paris-proofed“ und wir freuen uns, dass sie Berlin trotzdem mit ihrer Anwesenheit beehren!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!