Fashion

Die perfekten Styles für Frauen ab 50

Von GRAZIA am Mittwoch, 6. Oktober 2021 um 14:43 Uhr

Wie finden Frauen in den 50ern den perfekten Style? Diese Frage beantworten wir nun!

Alterslos schön – Tipps für den Style ab 50

Je älter wir werden, desto mehr verlagert sich das Styling von der Oberfläche in die Tiefe. Welche kleinen Geheimnisse euch als reife Frau modisch erscheinen lassen, erfahrt ihr hier.

Regeln sind zum Brechen da

Die Röcke länger und die Haare kürzer, die Schnitte gerader und die Farben gedeckter – so steht es im ungeschriebenen "Handbuch für die Frau ab 50". Doch die Zeiten, in denen Designer für die besten Jahre des Lebens modische Zurückhaltung forderten, sind vorbei. Heute dürfen sich Frauen jeden Alters stylen, wie sie möchten und die damit verbundene Wirkung offen genießen.

Ganz ohne Regeln geht es trotzdem nicht, denn auch – oder gerade – für Frauen ab 50 gilt: Kleider machen Leute. Je besser die Auswahl zu euch passt, desto wohler fühlt ihr euch – und umso sicherer wirkt ihr auf andere. Welchen Stil ihr pflegt, spielt dabei keine Rolle. Ob ihr es klassisch liebt, auf Bequemlichkeit setzt oder eher experimentell seid, habt ihr mit 50+ längst herausgefunden und braucht diesbezüglich keine Ratschläge mehr.

Daher rücken unsere Tipps keine bestimmten Kleidungs- oder Schmuckstücke in den Blickpunkt – sondern wollen euch vermitteln, welche allgemeinen Grundsätze Frauen ab 50 beim Styling berücksichtigen sollten. Unsere Tipps setzen dort an, wo die Vorschläge der Designer*innen aufhören: Bei deiner Einstellung zu Mode und den vielen Möglichkeiten, sie auszuleben.

Autark statt aufdiktiert

Prinzipiell soll Garderobe die Persönlichkeit eines Menschen unterstreichen und auf seine Vorzüge fokussieren. Das ist ein alter Hut, der zu jedem Kleidungsstil passt. Doch eure individuellen Stärken unterliegen ständigen Veränderungen. Einige haben im Laufe der letzten Jahre an Bedeutung verloren oder sind durch andere Pluspunkte ersetzt worden. Euer Körper ist vielleicht nicht mehr so knackig wie einst; dafür seid ihr innerlich fester – und damit kommen wir schon zum ersten Punkt unserer Mode-Tipp-Liste für Frauen ab 50.

1. Seid ihr selbst!

Mit zunehmendem Alter habt ihr es immer weniger nötig, euch modisch anzupassen oder zu integrieren. Ob die Jeans, die euch passt und unglaublich gut steht, auch nächste Saison noch angesagt ist, kann euch egal sein – genauso wie die Frage, ob sie sich für eine Ü50-Jährige "schickt". Angesagt ist, was euch gefällt und worin ihr euch wohlfühlt. Dennoch lohnen sich interessierte Blicke auf Mitmenschen, in Lifestyle-Magazine und über den Tellerrand hinaus.

2. Setzt Schwerpunkte!

Dabei bemerkt ihr nicht nur modische Veränderungen, sondern bleibt auch in anderen Belangen up to date. Woher sonst sollt ihr wissen, welche Materialien die verpönten Rohstoffe Leder und Pelz abgelöst haben bzw. welche Unternehmen nachhaltig produzieren? Sich für innovative Produkte und umweltbewusste Marken zu entscheiden, ist ein ebenso modisches Statement wie ein neuer Mantel  oder eine weitere Handtasche.

3. Fokussiert euch auf euch!

Apropos... Bei Accessoires wie diesen eröffnet euch das Ältersein ganz neue Perspektiven. Als 50-Jährige müsst ihr Neuanschaffungen nicht mehr auf Familientauglichkeit checken. Ob die angesagten Chain- oder Market-Bags neben euren persönlichen Utensilien auch Salzstangen, Saftpäckchen und Stofftiere fassen, braucht euch nicht kümmern –Hauptsache, sie bieten genug Platz für die wichtigen Dinge eures neuen, spannenden Lebensabschnittes.

4. Denkt um!

Was das ist, dürft ihr ebenfalls ganz allein entscheiden – und werdet erstaunt sein, wie viele modische Accessoires allein in die Handtasche passen. Up to date sein bezieht sich nämlich nicht nur auf Kleidung und Schuhe, sondern umfasst auch zahlreiche Artikel der Beauty-Branche. Ob neu lancierte Parfums oder Innovationen in Sachen Gesichtspflege: Frauen ab 50 tragen Mode einfach anders, direkt auf der Haut.

5. Lass euch helfen!

Hier sitzt auch das Geheimnis, das euch zur wahren Style-Expertinnen macht. Shapewear, Push-ups und andere Formwäsche kann für Frauen ab 50 zum wesentlichen Bestandteil der Kleidung werden und erlaubt euch manchen modischen Gag. Dass ihr euch durch solche Tricks keineswegs alt fühlen müsst, beweisen Stars, wenn sie über den roten Teppich schreiten: Von Hollywood-Größen über Pop-Sternchen bis zur Top-Model-Mama Heidi Klum helfen auch Unter-50-Jährige bei der optischen Wirkung ordentlich nach.

6. Steht zu euch!

In anderen Bereichen solltet ihr auf Täuschungen lieber verzichten und zu eurer Reife stehen. Wenn ihr euer Haar bisher regelmäßig gefärbt habt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, ihm eine Erholungspause zu gönnen – denn nichts wirkt unglaubwürdiger als eine Ü50-Lady mit homogen dunklem Schopf. Für auflockernde Akzente oder kontrolliertes Herauswachsen empfiehlt sich ein Besuch im Salon. Hier erhaltet ihr außerdem Beratung zu den Veränderungen, die das Klimakterium mit sich bringt.

7. Weniger ist mehr!

Auch dein Make-Up könnt ihr etwas anpassen, denn so hart es klingt: Farben und Falten harmonieren einfach nicht. Je mehr ihr euer Gesicht betont, desto stärker fallen Alterserscheinungen auf. Lasst euch im Zweifelsfall beraten, um einen natürlich wirkenden Look zu erzielen und den Blick eures Gegenübers zu lenken. Das gelingt mit Tüchern, Statement-Schmuck oder einer auffälligen Brille.

8. Probiert und kreiert!

Letzteres ist auch dann ein Mittel, wenn ihr keine Sehhilfe braucht. Das Schöne am Älterwerden ist, dass man sie euch trotzdem glaubt. Probiert einfach ein paar Dinge aus und findet so euren eigenen Style. Er ist besser als jedes Mode-Diktat und macht aus euch eine individuelle, höchst interessante Frau ab 50.

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: