Fashion

Diese Mode-Milliardäre haben wir reich gemacht

Von GRAZIA am Montag, 14. März 2011 um 11:43 Uhr

Gerade hat das US-Magazins "Forbes" die neue Liste der reichsten Menschen der Welt veröffentlicht. Doch unter den Superreichen finden wir nicht nur den mexikanischen Großinvestor Carlos Slim und Microsoft-Gründer Bill Gates, auch mit unserer Liebe für Mode lässt sich offensichtlich gut Geschäfte machen.

Irgendwo muss ja das ganze Geld hingehen, dass wir bei unseren Shoppingtrips in neue Schuhe investieren. Die neueste Forbes-Liste zeigt, welche schwerreichen Modemogule sich bei uns für unseren Fashion-Faible bedanken können.

Allen voran Bernard Arnault, Chef des Luxus-Konzerns LVHM, zu dem unter anderem Louis Vuitton, Dior und Givenchy gehören. Er bringt es auf 41 Milliarden Dollar (29,5 Milliarden Euro) und landet damit auf Platz vier im Weltatlas der Superreichen. Dicht gefolgt von ZARA-Gründer Amancio Ortega, der sich mit 31 Milliarden Dollar (22,2 Milliarden Euro) auf Platz sieben vorgearbeitet hat.

Auch anderen Mode-Milliardären haben wir fleißig dabei geholfen, ihr Vermögen weiter zu vermehren. H&M-Gründer Stefan Persson steht zwar unverändert auf Rang 13, er hat sein Vermögen aber um 2,1 Milliarde Dollar auf rund 24,5 Milliarden Dollar (17,6 Milliarden Euro) vergrößert. Nike-Gründer Phil Knight arbeitete sich mit 12,7 Milliarden Dollar (9,9 Milliarden Euro) von Rang 62 auf Rang 60 vor. Salma Hayeks Mann Francois Pinault ist ihm jedoch dicht auf den Fersen. Ihm gehört die 11,5 Milliarden Dollar (8,2 Milliarden Euro) schwere Gruppe PPR mit Gucci, YSL, Alexander McQueen, Stella McCartney und Puma.

Wir finden: Für unsere selbstlose Unterstützung sollte mindestens eine saftige Dankeschön-Rabattaktion rausspringen!