Fashion

Erotische Wäsche für die besonderen Momente – Unser Dessous Ratgeber

Von GRAZIA am Dienstag, 11. Februar 2020 um 14:13 Uhr

Dessous sind für viele Menschen leider immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Was ist erotisch, was sieht gut aus und was ist "over the top"? Dabei ist die Auswahl der perfekten Unterwäsche gar nicht so schwer. Damit Sie beim nächsten Shopping Trip wissen, worauf es ankommt, haben wir Ihnen einige hilfreiche Tipps zusammengestellt. Ab jetzt wird es aufregend.

Dessous Ratgeber für Neugierige

Gerade bei Wäsche, die direkt am Körper getragen wird, ist die Auswahl des richtigen Stoffs sehr wichtig. Gerade an sensiblen Stellen darf die Haut nicht gereizt werden. Allergene und andere Dinge müssen außen vor bleiben, gleichzeitig müssen Geschmeidigkeit und der perfekte Sitz aber gegeben sein. Wenn der Stoff jetzt noch atmungsaktiv ist und Feuchtigkeit abweist, ist die perfekte Unterwäsche schon fast greifbar nah. 

Unser Tipp: Schöne Dessous gibt es beispielsweise bei Hunkemöller. Der Online Shop verfügt über eine große Auswahl hochwertiger, verspielter, aber auch erotischer Style für die besonderen Momente des Lebens. Ebenso stehen viele verschiedene Farben und Schnitte zur Auswahl.

Mikrofasern sind unverzichtbar

Der aktuelle Dessous Markt wird von Mikrofasern bestimmt. Sie bieten sehr viele Vorteile, sind sie doch bedeutend dünner als menschliches Haar beispielsweise. Dadurch lassen sie sich zu feinen Kleidungsstücken verarbeiten, die angenehm auf der Haut liegen und sexy aussehen. 

Welche Stoffe können für Dessous verwendet werden?

Hier ist im Prinzip die Regel: Es wird getragen, was gefällt. Die Möglichkeiten sind zahlreich und bestehen aus Wolle, Baumwollstoffen oder Seide. Zumindest dann, wenn es um natürliche Materialien geht. Gemischt mit einem Hauch Zellulose, die das Grundmaterial für Viskose bildet, entstehen so wunderschöne und aufregende Outfits für die Nacht und erotische Stunden. 

Kunstfasern mit einer sehr guten Qualität sind in der Textilindustrie längst zum Standard geworden. Sie werden sowohl verwendet, um daraus einzelne Stoffe herzustellen oder dienen als Beigabe für viele verschiedene andere Gewebe. Der bekannteste Stoff dürfte hier das Nylon sein, welches allerdings nicht nur in der Strumpfhose verwendet wird. 

Zu den modernen Stoffen zählt Polyester. Früher war die Verarbeitung noch etwas "rau" und viele Menschen haben mit Hautrötungen auf die Oberfläche des Stoffes reagiert. Inzwischen hat sich die Technik deutlich verbesser und lässt sich sehr angenehm tragen. Ein Nachteil hat Polyester allerdings: Beim Ausziehen kommt es zu elektrischen "Spannungen" und die sollen ja durch die Optik entstehen und nicht durch den Stoff.

Welcher Stoff ist der beste für Dessous?

Grundsätzlich richtet sich der bevorzugte Stoff natürlich nach dem, was Sie mögen. Wichtig ist, dass das sich das Material gut anfühlt und einen guten Sitz hat. Gerade bei BHs und Slips ist es wichtig, dass alles gut hält, aber nicht einschneidet. Die wichtigsten Punkte sind Tragekomfort, Bequemlichkeit und Elastizität. Natürlich soll alles auch verführerisch aussehen. Es ist also immer das Beste, wenn Sie das neue heiß begehrte Stück einfach mal anziehen. Fühlen Sie sich gut? Dann haben Sie das perfekte Dessous gefunden.

Themen