Fashion

Fashion Karussell: Diese Designer wechselten 2018 das Modelabel

Von Judith am Montag, 24. Dezember 2018 um 10:31 Uhr

Für die Fashionwelt war 2018 ein aufregendes und aufwühlendes Jahr, denn nicht wenige Designer verabschiedeten sich oder wechselten die Marke. Ein Überblick über die wichtigsten Designerwechsel 2018... 

Nach knapp zweieinhalb Jahren verlässt Raf Simons das US-amerikanische Modelabel Calvin Klein. Wer sein Nachfolger wird ist noch nicht bekannt.  Phoebe Philos Abschied 2018 von Celine sorgte für einen Schock in der Modewelt. Die Marke stand nicht zuletzt wegen ihr für zeitloses, minimalistisches Design.  Ihr Nachfolger, Franzose Hedi Slimane, der unter anderem für den Erfolg von von Marken wie Dior Homme und Saint Laurent verantworlich ist, sorgte mit seiner ersten Kollektion für Celine für jede Menge Aufruhr und Kritik. Es bleibt also spannend, ob Slimanes stilistische Veränderungen bei dem Label Wirkung zeigen.  Ebenso schockierend wie Philos Abschied von Celine war wohl Christopher Baileys Ausstieg aus Burberry. Der Designer war ganze 17 Jahre lang Kreativdirektor des britischen Traditionslabels. Mit seiner letzten Kollektion zollte er der LGBTQ+ Community Tribut und ließ seine Models in kunterbutnen Regenbogenfarben über den Runway laufen.  Ersetzt wurde Christopher Bailey bei Burberry durch Riccardo Tisci. Der italienische Modedesigner war zuvor für die Kollektionen des französischen Labels Givenchy verantwortlich.  Noch ein Aufsehen erregender Wechsel: Virgil Abloh folgte als erster afrikanisch-amerikanischer Designer auf Kim Jones bei Louis Vuitton Homme, der nach sieben Jahren sein Zepter als Creative Director ablegte.

Das Jahr ist schon fast zu Ende, da sorgt Star-Designer Raf Simons für ordentlich Trubel in der Modewelt: Der belgische Modeschöpfer verlässt nach knapp zweieinhalb Jahren seinen Posten als Creative Director bei Calvin Klein. "Beide Seiten haben sich einvernehmlich darauf geeinigt, getrennte Wege zu gehen", erklärte der Mutterkonzern PVH am Freitag. Demnach hat sich die US-Modefirma für eine neue Markenausrichtung entschieden, die nicht mit Simons' kreativer Vorstellung einhergeht.

Raf Simons verlässt Calvin Klein

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Business of Fashion (@bof) am

 

Schon 2015 sorgte der 50-Jährige für jede Menge Aufruhr in den Modereihen, als er nach vier Jahren als Chefdesigner der Damenkollektionen das französische Modehaus Dior verließ. Wann genau Simons nun Calvin Klein verlassen wird, ist noch unklar. Doch sein Vertrag soll in einem halben Jahr abgelaufen sein. 

Doch Simons ist nicht der einzige Designer, der 2018 einen neuen Weg eingeschlagen hat. Phoebe Philos Abschied von Céline und ihr Nachfolger Hedi Slimanes sorgten mindestens genauso für Wirbel unter Fans und Modeexperten. Welche Modeschöpfer sonst noch das Fashion-Karussell verließen oder wechselten seht ihr in unserer Bildergalerie. 

Weitere Artikel zum Thema Fashion und Designer findet ihr hier: 

Designerteile günstig shoppen: Dieser simple Trick macht es möglich!

Oh no! Phoebe Philo verlässt Céline!

Zweiteiler: In diesen Hosenanzügen glänzen wir an den Festtagen

 

Themen
Fashion-News,
Designerwechsel