Fashion

Chefdesignerin Clare Waight Keller verlässt Chloé

Von Martyna am Montag, 30. Januar 2017 um 10:13 Uhr

Die Chef-Designerin von Chloé, Clare Waight Keller, wird ihren Vertrag beim Modehaus nicht verlängern. Wer wohl ab März in ihre kreativen Fußstapfen treten wird...? 

Wie die Nachrichtenagentur Reuters bereits am 5. Januar 2017 berichtet hatte, wird Creative Director Clare Waight Keller ihren Vertrag beim französischen Designhaus Chloé im März nicht verlängern. Die Engländerin möchte mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen. Zuletzt war die Designerin zwischen London und Paris gependelt. 

6 Jahre lang war Clare eine außergewöhnlich beeindruckende und kreative Unterstützung für das Unternehmen. Sie hat Gaby Aghions Vermächtnis verjüngt und brachte Coolness in Chloés verspielte Eleganz.

Geoffroy De La Bourdonnaye (President Chloé)

Kommt jetzt Natacha Ramsay-Levi zu Chloé?

@ Imaxtree / Ein Look der Chloé Resort Collection 2017

Noch immer hält sich das Gerücht, oder wurde zumindest noch nicht von der Schweizer Luxus Firma Richemont dementiert, dass Natacha Ramsay-Levi, die bisher noch unter Chefdesigner Nicolas Ghesquiere, Senior-Designerin bei Louis Vuitton arbeitet, Keller ablösen wird. Die Französin wollte eigentlich Historikerin werden! Doch dann startete sie als Praktikantin beim Label Balenciaga, arbeitete dort schon eng mit Ghesquiere zusammen und folgte ihm schließlich 2002 zu Louis Vuitton. Nun bekommt sie eventuell die Chance bei Chloé ihr eigenes Team zu führen und uns mit neuen Entwürfen zu beglücken. 

Nach 6 großartigen Jahren bedanke ich mich bei Geoffroy und meinem Team für die enge und inspirierende Zusammenarbeit. Für Chloé gearbeitet haben zu dürfen, war eine der wertvollstesn Erfahrungen meines Lebens.

Clare Waight Keller

Im letzten Jahr sahen wir sehr viele Designerwechsel. Unter anderem Hugo Boss, Yves Saint LaurentValentinoDior and Calvin Klein spielten 2016 "Reise nach Jerusalem". Wir sind gespannt, wie es 2017 weitergeht…