Fashion

Geht Clare Waight Keller zu Givenchy?

Von Vera am Sonntag, 19. Februar 2017 um 08:32 Uhr

Die ehemalige Kreativdirektorin von Chloé, Clare Waight Keller, soll Gerüchten zufolge in Verhandlung mit dem Pariser Traditionshaus Givenchy stehen – und damit in die Fußstapfen von Riccardo Tisci treten.

 

Die britische Designerin Clare Waight Keller gab Anfang Januar ihren Ausstieg bei Chloé offiziell bekannt, Monate zuvor machten sich allerdings bereits Gerüchte über einen möglichen Wechsel breit. Ihen letzten Tag als Kreativdirektorin des französischen Hauses wird die gebürtige Britin nun am 31. März haben, am 2. März wird sie ihre letzte Kollektion für Chloé in Paris präsentieren.

Givenchy sucht einen Nachfolger für Riccardo Tisci

Wie passend, dass mit Givenchy ein weiteres französisches Traditionshaus gerade auch einen Nachfolger für den ausgeschiedenen Designer Riccardo Tisci sucht. Tisci hatte die Marke über Jahre geprägt. Bis man sich bei Givenchy zu einer tatsächlichen Anstellung Kellers äußert, könnte es dank der Verpflichtungen bei Chloé allerdings noch etwas dauern. Es sei denn – und das wird zu Zeit auch heftig gemunkelt – das Haus entscheidet für einen anderen Kandidaten. Bis vor kurzem ebenfalls heiß gehandelt: Virgil Abloh von Off-White, der Jungstar der Branche. Einem Bericht von WWD zufolge, kamen Givenchy und Virgil Abloh allerdings tatsächlich nie ins Gespräch.

Clare Waight Keller: Zwischen London und Paris

Clare Waight Keller pendelt seit Juni von ihrem Heimatstadt London nach Paris, um dort Chloé zu leiten. Seit seit sechs Jahren ist die Mutter von drei Kindern dort als Kreativdirektorin tätig und hat das Haus mit ihren leichten, femininen Entwürfen wirtschaftlich ganz schön auf Kurs gebracht.

Bleiben wir gespannt, wie sich das Designerkarussell weiterdreht!