Fashion

Nach Ikea-Tasche: Balenciaga launcht den nächsten Fail

Von Linnea am Donnerstag, 22. Juni 2017 um 14:19 Uhr

Das französische Traditionshaus Balenciaga hat es wieder getan – eine Tasche gelauncht, bei wir uns fragen, ob die Designer es wirklich ernst gemeint haben…

Erst im vergangenen April sorgte das Fashion-Brand Balenciaga für Aufsehen, weil es eine Tasche gelauncht hat, die der ikonischen IKEA-Bag besonders ähnlich sah und dennoch einen utopischen Preis von 1900 Euro hatte – worauf der schwedische Möbelhersteller mega witzig reagierte. Jetzt legt das französische Traditionshaus nach und hat ein Item auf den Markt gebracht, bei dem wir uns erneut fragen, ob es wirklich so ernst gemeint ist…😂

Balenciaga launcht Einkaufstasche

Das neueste "Must-have" des französischen Labels ist nämlich eine Bag, die genauso aussieht, wie die kostenlosen Einkaufstüten aus Papier, die man sowieso mitbekommt, wenn man bei dem Brand shoppt! Laut der Beschreibung der Website, ist die Tasche eine weiße Tote mit dem typischen Logo Balenciagas und Henkeln aus schwarzem Nappaleder. Das Schlimmste (oder Witzigste, ganz wie man es nimmt) ist allerdings, dass das Traditionshaus fast 1000 Euro für das Piece verlangt – autsch!😳

Gerade wenn man die "It-Bag" mit der Einkaufstüte vergleicht wird klar, dass es leichter wäre, die Unterschiede aufzuzählen: Neben dem Material (die Tasche ist immerhin aus Kalbsleder und nicht aus Papier), soll sie wenigstens stabiler sein als ihr "Zwilling", der in der Produktion nur ein paar Cent kostet. Wir fragen uns, ob die Modeschöpfer von Balenciaga sich mit diesem Item einen weiteren Gag erlaubt haben…😁

Wir legen uns dann mal lieber die günstigere Version, nämlich den wohl coolsten Jutebeutel ever, von ZARA zu…💃

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook! https://www.facebook.com/GraziaMagazin/