Fashion

Mode? Klar, aber bitte endlich zum Wohlfühlen

Von Sebastian am Freitag, 31. August 2018 um 09:12 Uhr

Schluss mit drückenden Schuhen und kneifenden Hosen. Wir wollen endlich Mode zum Wohlfühlen und trotzdem wunderschön sein. Wie das geht, haben wir ausprobiert.

Steh zu deiner Größe!

Viele von uns kennen das: Eigentlich beginnt das Mode-Leben in Gedanken erst mit dem Tag, wenn man endlich sein Wunschgewicht erreicht hat. Das Jetzt & Hier zählt für ein Mädchen mit (angeblichen) Figurproblemen nicht! Man sammelt die zu klein gewordenen Lieblingshosen und hält sie sich ab und an seufzend an die Hüften, schmachtet die stylischen Teile der Vergangenheit an und räumt dem verflossenen Modeleben insgesamt einen zu großen Teil des Kleiderschranks ein. Schluss damit! Es mag ja sein, dass man eines Tages wieder die alte Größe erreicht hat oder vielleicht sogar ein ganz neues Leben mit einer ganz neuen Figur beginnt doch bis zu diesem Tag muss man schließlich auch seinen Spaß haben und sich wohlfühlen! Der erste Schritt ist, sich endlich mit der aktuellen Situation zu arrangieren und sich selbst mit dem nötigen Respekt und aller Liebe zu begegnen. Es gibt tatsächlich Wichtigeres an einem Menschen als seine Konfektionsgröße, und wer das nicht glaubt, soll einfach einmal seine Freunde fragen. Zudem solltet ihr eines bedenken: Wenn der große Tag kommt und ihr das Wunschgewicht habt, dann werdet ihr ohnehin erst einmal Shoppen gehen und wollt die alten Teile nicht mehr sehen. Also behaltet ein oder zwei Lieblingsstücke und sortiert den Rest einfach aus. Das befreit ungemein!

Finde heraus, welcher Mode-Typ du eigentlich bist!

Ein bißchen Black is beautiful, ein wenig Boho, ein Hauch classic chic so wird das meistens nichts. Am Ende passen die Teile im Schrank nicht zusammen, weil man Angst hatte, einen Modetrend zu verpassen oder sich beim Styling an der besten Freundin orientiert. Eine der wichtigsten Regeln für einen schönen Style ist, sich zuerst selbst zu finden! Jedes Mode-Mädchen hat seine eigenen Vorzüge und Schokoladenseiten, die es herauszustellen gilt. Seien es die wohlgeformten Beine, das schöne Dekolleté oder die klasse Taille, wer einmal herausgefunden hat, was ihm besonders gut steht, sollte auf dieser Linie bleiben und sich daran orientieren. Das gilt umgekehrt natürlich auch für das Kaschieren oder Korrigieren der Optik bestimmter Körperbereiche. Wer seinen eigenen Stil gefunden hat den man zum Beispiel hier durch einen Test bestimmen kann muss sich nicht immer an den neusten Trends orientieren oder einen Look fallenlassen, nur weil er angeblich nicht mehr in ist. Das Modekarussell dreht sich ohnehin so schnell wie nie zuvor, sodass Trends in kürzester Zeit wieder da sind. Also kann man auch gleich bei seinen Lieblingslooks bleiben, vor allem, wenn sie funktionieren!

Kaufe die passenden Klamotten

Heute muss keine mehr in Sack und Asche gehen, nur weil sie in die magersüchtige Mode realitätsablehnender Designer nicht hineinpasst. Natürlich ist es für die Modelabel einfacher, sich an das zu halten, was die großen Marken vormachen, doch immer mehr Modemacher kreieren schöne Teile aus für üppigere oder sollten wir sagen: normale It-Girls! Ein gutes Beispiel ist die Mode von ViaAppia, die speziell auf die Bedürfnisse von Frauen bis Größe 54 ausgerichtet ist. Natürlich, Mode für uns normale Mädchen ist ein wenig anders geschnitten, nämlich an den richtigen Stellen umspielend und an anderen eng und betonend darum ist es am besten, man stillt seinen Modehunger bei einem Anbieter, der weiß, was uns steht. Feminine Teile mit Auffallgarantie, lockere Schnitte und besondere Details, ausgesuchte Materialien und perfekte Passformen zeichnen die Damenmode von Via Appia aus. Doch „kaufe die passenden Klamotten“ heißt nicht nur, dass man als wohlgerundetes Mädchen beim passenden Klamotten-Dealer shoppt. Es heißt auch, nie wieder ein Teil zu kaufen, das kneift, einschnürt oder auf sonst eine Weise unbequem ist! In solchen Kleidungsstücken, die wir manchmal nur kaufen, weil wir eventuell bald ganz hineinpassen, fühlen wir uns ohnehin nicht wohl und wer sich nicht wohl fühlt, hat auch nicht die Ausstrahlung, die er sich wünscht.

Die passenden Schuhe geben den letzte Schliff

Mit den richtigen Schuhen gebt ihr jedem Outfit den letzten Schliff sie sind oft das kleine Geheimnis für einen perfekten Style. Sie machen ein schlichtes Outfit mondän, verleihen einen sportlichen Look und bringen den Hauch Understatement oder Glamour, den man braucht. Auch hier gilt, und das in besonderer Weise: Nie etwas kaufen, das kneift oder drückt! Egal, wie schön die Schuhe aussehen. Weder werden die Füße schrumpfen noch eine Nummer wachsen, und mit Blasen läuft es sich ganz schlecht! Hier sind ein paar Regeln für die perfekten Schuhe:

  • Wähle die Schuhe in einer zur Hose passenden Farbe, um deine Beine optisch zu strecken.
  • Ein kleiner Absatz geht immer! Er bringt einen Hauch Eleganz mit sich und ist bequem zu tragen.
  • Trendige Sneaker in allen möglichen Farben, mit feinen Details und ausgefallenen Hinguckern sind ein absolutes Must-have! Mit ihnen wird jedes Mädchen zu Sporty Spice.
  • Kaufe die Tasche passend zum Schuh. Das kann die Farbe, das Material oder ein Detail sein.

Viele Spaß mit Mode zum Wohlfühlen!

Diese Mode-News dürften euch ebenfalls interessieren:

Wohlfühlen im Bikini: 7 Tipps, mit denen es klappt!

Beauty-Lieblinge der Woche: Must-haves zum Wohlfühlen

Themen