Fashion

Rodarte: Warum das Label mit seiner Frühjahrs Kollektion für Aufsehen sorgt

Von julia.mattyhse am Montag, 3. Juli 2017 um 11:24 Uhr

Das amerikanische Label Rodarte zeigte nun seine Ready-to-Wear Kollektion in Paris, und sorgte damit für echte Frühlingsgefühle…

Kate und Laura Mulleavy, das Designerduo hinter dem Label Rodarte, präsentierten in Paris ihre Ready-to-Wear Fürhjahrs Kollektion 2018 und entführten uns damit in eine andere Welt: Die Schwestern, die ihre Entwürfe sonst in New York zeigen, feierten in diesem Jahr ihr Debüt in der französischen Hauptstadt, und mussten sich damit keinesfalls hinter den anderen Designern verstecken. Als Location wählten sie ein Kloster aus dem 16. Jahrhundert und nahmen dem alten Gemäuer mit tausenden Blumen den kühlen Charakter. Nicht nur das Setting war ein wahr gewordenerer Mädchentraum, auch die Entwürfe: Feminine Schnitte, leichte Stoffe und zarte Farben, die die Modeschöpferinnen durch ihre mutigen Designs gebrochen haben. Einige der Kleider ließen, dank transparentem Tüll, nicht viel Raum für Fantasie und sorgten dafür, dass die Models fast hüllenlos über den Runway schwebten. Bodenlange Kreationen aus Spitze in rosafarbenen Tönen, bestickt mit floralen Mustern dominieren die Kollektion. Doch nicht nur die Pudertöne waren auf dem Laufsteg ein märchenhaftes Highlight, auch die schwarzen Roben, mit Details wie Polka Dots, Rüschen und Schleifen, haben es uns einfach angetan, awww…

Lauras und Kates Mulleavys Inspiration

 

Ein Beitrag geteilt von RODARTE (@rodarte) am

Laura Mulleavy verriet, dass sie von dem 70er Jahre Film "Drei Frauen" inspiriert wurde. Das Trio in dem Werk, eine Träumerin, eine Künstlerin und eine Intellektuelle, und das was die Frauen verkörpern, waren ausschlaggebend für die Stimmung der aktuellen Linie von Rodarte. Durch die Kombination aus den aufwendig geschnittenen und dennoch zarten Kleidern und dem dazu im Kontrast stehenden kühlen Betonboden des Runways, versetzen uns die Designerinnen in eine andere Welt. Fast schon märchenhaft mutete die Kulisse an, die an einen verwunschenen Garten wie bei "Alice im Wunderland" erinnerte. Doch nicht nur die wunderschönen Entwürfe, vor allem der Kopfschmuck der Models sorgt wohl dafür, dass keiner der Gäste diese Show so schnell vergessen dürfte: Überdimensionale Blumenkronen- und üppige Ranken schmückten die Mannequins und stahlen den Designs damit fast die Show. We LOVE!

Lass dich von einer Dosis GRAZIA inspirieren und folge uns für die neuesten Fashion-, Beauty- und Lifestyle-Trends auf Pinterest.