Fashion

Festival-Frisuren: 3 einfache Looks mit Tutorial!

Von Inga am Mittwoch, 27. Juni 2018 um 12:39 Uhr

Lässige Beach Waves, bunte Haarspitzen und verspielte Flechtfrisuren – die Festival-Season ist voll im Gange und neben dem richtigen Outfit dürfen wir auch bei den Haaren so richtig kreatv werden. Wir haben drei coole Hair-Styles zum Nachstylen – mit Video-Tutorial…

Juhu, die die Festivalsaison steht vor der Tür und somit nicht nur die Frage "Was ziehe ich an?“, sondern auch "Was mache ich mit meinen Haaren"? Mindestens genauso wichtig ist nämlich die richtige Festival-Frisur! Diese sollte cool und trendy, aber trotzdem nicht zu gemacht aussehen – und ganz nebenbei am besten auch noch den verschiedensten Wetterbedingungen gewachsen sein. Das Hippie-Kleid liegt schon parat, die Flash-Tattoos auch, fehlt nur noch die perfekte Frisur, um wie Alessandra Ambrosio und Co. auf der Festival-Wiese zu glänzen. Neben Beach Waves sind Flechtfrisuren und Buns immer wieder hip! Erst recht, wenn sie ein cooles Coachella-Upgrade bekommen in Form von Accessoires wie Haarringen oder Glitter. 

Diese Festival-Frisuren sind 2018 angesagt

Bei Festival-Frisuren gilt grundsätzlich: Je lässiger, desto besser! Am besten kommen Beach Waves, Flechtfrisuren jeder Art und farbige Akzente an. Festival-Braids kommen in diesem Jahr vor allem im Doppelpack daher und werden als Buns auf den Kopf gesteckt. Ein Upgrade bekommen auch die beliebten Boxer-Braids: Sie werden in Regenbogenfarben getaucht und mit Glitzerpuder bestäubt – ein Look, der auch auf dem Runway sehr beliebt ist. Hier kommen unsere Top 3 Styles inklusive Anleitung…

Embed from Getty Images

Der Flechtkranz

Flecht-Kreationen gehören zum Festival genauso dazu wie Musik und Gummistiefel. Besonders süß: Der Gretchen-Look mit Flecht-Kranz. Dafür braucht ihr mindestens überschulterlange Haare. Am besten rechts hinter dem Ohr starten und die Haare einmal um den Kopf flechten. Jeweils neue Strähnen aufnehmen, bis du wieder am Ohr angekommen bist. Anschließend alles mit Klammern und Haarspray fixieren. Damit das ganze schön lässig wirkt, vorne ein paar Strähnen herausziehen. Extra-Tipp: Am besten vorher Volumen- oder Salzspray benutzen, dann wirkt der Look schön „undone“.

Boxer-Braids

Wir lieben Flecht-Zöpfe, die als Akzente eingesetzt werden. Im Mix mit Beach-Waves sind sie aktuell nicht nur bei den Musik-Events zu sehen, sondern waren auch Hingucker bei den Frühjahr-Schauen von Jil Stuart und Stella Jean. Dafür einen Mittelscheitel ziehen und jeweils zwei Strenge vom Oberkopf an flechten. Dann mit einem Haargummi und etwas Spray fixieren. Noch schöner wirkt der Style mit Glitter! Diesen je nach belieben entweder nur auf den Ansatz oder auf die gesamten Zöpfe streuen.

Space Buns

Die kleinen Dutts sind ein echtes Frisuren-Highlight und dabei easy zu stylen. Dafür könnt ihr entweder alle Haare einbinden und einen Scheitel von der Stirn bis zum Nacken ziehen und die Hälften jeweils zusammen nehmen und direkt oben auf dem Kopf neben dem Mittelscheitel zu einem Zopf binden. Dann nur noch zu einem Dutt einzwirbeln und feststecken – et voilà! Bevorzugt ihr die lockere Variante, dann nehmt ihr einfach nur das Deckhaar und geht genauso vor wie bei der Variante mit allen Haaren.

Du suchst nach weiteren Festival-Inspirationen? Kein Problem…

Das sind die Beauty-Trends für diese Festival-Saison

Festival: Das sind die schönsten Festival-Looks der Stars zum Nachshoppen!

Festival-Look: So stylst du dich richtig

Themen
Festival Style,
Haarstyle