Fashion

Frankreich verbietet Mager-Models auf dem Laufsteg?

Von laura.sodano am Samstag, 4. April 2015 um 10:19 Uhr
Wow... dieses Gesetz könnte die französische Modewelt ziemlich durcheinander werfen. Denn bald schon sollen keine Mager-Models mehr bei Fashion Shows und auf Fotokampagnen zu sehen sein dürfen.

Immer wieder kocht die Diskussion über zu dünne Models hoch. Nicht nur, dass die Sorge berechtigt ist, wie sehr die schlanken Schönheiten auf den Laufstegen und Werbeplakaten ein falsches Vorbild für junge Mädchen sind ...auch wir fragen uns immer wieder, wie gesund der Mager-Look auf dem Catwalk eigentlich für die Mädchen selbst sein kann. Bald aber könnte die Ära der super schlanken Mädchen, die nur noch Haut und Knochen sind zumindest in Frankreich ein Ende haben.  

Die Nationalversammlung hat dort nämlich für ein Gesetz gestimmt, dass es Models, wenn sie einen bestimmten Body-Maß-Index unterschreiten, verbietet zu arbeiten. Außerdem soll Casting Agenten und Modehäusern, die gegen die neuen Bestimmungen verstoßen, eine Geldstrafe von satten 75.000 Euro oder sogar eine sechs monatige Haftstrafe drohen – so berichten es Fashionista.com und die Nachrichtenagentur Reuters.

Wir dürfen gespannt sein, in welcher Form dieses Gesetz tatsächlich durchgesetzt wird. Zwar haben nämlich schon andere Länder, wie Italien oder Spanien den Mager-Models den Kampf angesagt, ein solcher Ruck aus DER Fashion-Metropole Paris dürfte die Modewelt aber wohl ziemlich durcheinander werfen. Wie die Designer wohl auf diese Entwicklung reagieren werden?

Wir bleiben dran, wie sich das alles entwickelt!