Fashion

Französinnen: Diesen Styling-Fehler würden sie nie machen

Von Silvia am Dienstag, 26. Januar 2021 um 16:19 Uhr

Mit einigen einfachen Tricks können wir das Beste aus unserem Outfit herausziehen. Doch genauso gibt es bestimmte Styling-Fehler, die wir vermeiden sollten und es gibt einen Fauxpas, den machen alle Frauen – bis auf die Französinnen.

Das morgendliche Zusammenstellen des Tagesoutfits gestaltet sich manchmal gar nicht so einfach: Am liebsten wollen wir all unsere Lieblingsteile gleichzeitig tragen, gemütlich und warm angezogen sein und die neuen Boots dazu kombinieren. So schnell kann sich dann aber auch der eine oder andere Styling-Fehler einschleichen. Bestimmte Farben lassen uns nämlich älter aussehen und manche Schnitte sind unvorteilhaft für unsere Figur. Das sind ein paar Algorithmen, die echte Fashionistas locker aus dem Ärmel schütteln. Doch noch einen Schritt voraus sind uns die Französinnen. Stilsicher und modern wissen sie die neusten Trends geschickt einzusetzen und vermeiden dadurch ein No-Go, das vom Modegott als Sünde angesehen werden könnte. Wir verraten euch, welches das ist und wie du dir ein Beispiel an unseren stylischen Landesnachbarinnen nehmen kannst.

Das könnte dich rund ums Thema Styling auch interessieren:

Diesen Styling-Fehler machen alle Frauen – bis auf die Französinnen

Wir alle fahren auf Trends ab und wollen natürlich auf dem neuesten Stand sein, was gerade angesagt ist. Über das Jahr hinweg sammeln sich die beliebten Einzelteile in unserem Kleiderschrank, weshalb wir auch gerne mal über den Must-have-Pullover mit Puffärmel den neuen Oversized-Mantel tragen und zudem zu weiteren auffälligen Trendteilen greifen. Doch genau hierin liegt der Fehler, den die meisten stylischen Frauen machen. Denn laut den Französinnen ist weniger einfach mehr: Statt viele It-Pieces gleichzeitig in ein Outfit zu integrieren, strahlst du eher Eleganz und Stilsicherheit aus, indem du ein Trendteil in den Fokus stellst und drum herum einen Look aus zeitlosen Basics kreierst. Damit eröffnen sich viel mehr Kombinationsmöglichkeiten, wodurch du erfinderischer wirst und deine einzelnen Lieblingsstücke wertschätzen und richtig in Szene setzen kannst. Doch wie sieht das Ganze in der Praxis aus? Wir geben dir ein paar Tipps mit an die Hand, wie du deine neue Fashion-Errungenschaft am besten stylst.

 

 

So vermeidest du den Styling-Fehler

Der erste Schritt müsste nach den Französinnen nun klar sein: Du suchst dir ein Trendteil aus, das den Mittelpunkt deines Styles bildet und greifst anschließend zu ausgewählten Basics, die deinem Eyecatcher schmeicheln und damit für ein harmonisches Gesamtbild sorgen. Bleiben wir bei unserem Beispiel mit dem Puffärmel-Pullover und dem Oversized-Mantel: Aus deinem Oberteil holst du laut der Französinnen das meiste heraus, wenn du dazu eine weitgeschnittene Bundfaltenhose trägst und auf schlichte Pumps setzt, wie diese von Gabor über Amazon für ca. 45 Euro, die bestenfalls farblich zu deinem It-Piece passen. Deinen Wintermantel hingegen - momentan lieben wir den von Boohoo für ca. 45 Euro – kannst du beispielsweise mit einem lässigen Strickkleid mit Rollkragen und dunklen Boots kombinieren. Der Vielfalt an Kreativität sind hier jedenfalls keine Grenzen gesetzt – c'est fabuleux!

 

 

Diese Fashion-News darfst du nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links