Fashion

Diese Kleidungsstücke sollten Frauen ab 50 nicht mehr tragen

Von Jenny am Montag, 7. Dezember 2020 um 16:14 Uhr

Es gibt Kleidungsstücke, die uns in einem gewissen Alter mehr und welche, die uns weniger schmeicheln. Von welchen Teilen Frauen ab 50 demnach besser die Finger lassen sollten, verraten wir jetzt.

In der Welt der Mode lassen sich immer wieder zauberhafte Kleidungsstücke ausmachen, mit denen wir uns schlanker schummeln können oder die wir uns zunutze machen können, um jünger zu wirken, als wir tatsächlich sind. Genauso wie schmeichelhafte Lieblingsstücke existieren, gibt es aber auch immer wieder Teile, von denen wir besser die Finger lassen sollten, wenn wir ein bestimmtes Alter erreicht haben. Natürlich sollen hier keine Verbote ausgesprochen werden, die Frauen mittleren Alters davon abhalten, bestimmte Kleidung zu tragen, sondern es soll vielmehr um hilfreiche Tipps gehen, die Ladies jenseits ihrer 50er beachten können, um einen sagenhaften Auftritt hinzulegen und sich gleichzeitig in ihrem Look rundum wohlzufühlen.

Diese Fashion-Artikel könnten euch ebenfalls interessieren:

1. Billige Chemiefasern

Sie fühlen sich weder gut auf der Haut an, noch überzeugen sie mit einer hochwertigen Optik: Die Rede ist von Chemiefasern. Denn natürlich raten wir Frauen ab 50 nicht von bestimmten Schnitten ab, die sie schon lange begleiten und ihrer Figur schmeicheln, sondern legen das Augenmerk vielmehr auf die Hochwertigkeit der Materialien, aus denen die verschiedenen Kleidungsstücke gefertigt sind. Anstatt also auf Acryl, Polyester und Polyamid zu setzen – Materialien, die einen garantiert ins Schwitzen bringen – versprechen nun natürliche Fasern wie Baumwolle, Leinen und Seide und Co. ein angenehmes Tragegefühl, lange Haltbarkeit und einen tollen Look.

2. Kleidung in Neonfarben

Natürlich kann man auch im mittleren Alter noch kunterbunte Farben tragen und sie sich sogar zunutze machen, um einige Jahre jünger zu wirken. Allerdings gehören grelle Neonfarben eher zu solchen Nuancen, die ein Outfit schnell billig aussehen lassen und einem klassischen Look, den viele Frauen nun bevorzugen, einen Strich durch die Rechnung machen. Egal also, ob wir uns in unseren 20ern befinden, die 30er hinter uns gelassen haben oder über 50 Jahre alt sind – Neongelb, -grün oder -pink tauschen wir besser gegen andere Nuancen aus, die gerne kräftig, aber weniger grell sind.

3. Schlecht verarbeitete Taschen

Genau genommen handelt es sich natürlich nicht um ein Kleidungsstück, sondern vielmehr um ein Accessoire, das beinahe jede Frau auf Schritt und Tritt in ihrem Alltag begleitet: die Handtasche. Gerade mit zunehmendem Alter sollte uns bewusst sein, dass sich die Investition in einen Klassiker lohnt und schlecht verarbeitete Taschen jedem noch so eleganten und stilvollen Look das gewisse Etwas nehmen. Kleiner Tipp: Wir wissen, welche Designer-Handtasche derzeit alle Stars verrückt macht und die perfekte Investition ist.

© Getty Images

Hier findet ihr weitere spannende Artikel: