Fashion

Frauen ab 50: Röcke in Midlänge sollten sie unbedingt im Kleiderschrank haben

Von Julika am Freitag, 16. Oktober 2020 um 13:49 Uhr

Röcke gehören wohl eigentlich für jede modebewusste Frau in den Kleiderschrank. Doch welche Modelle schmeicheln uns davon mit 50 noch? Wir verraten, auf welche Länge du in diesem Alter unbedingt setzen solltest...

Röcke sind ein echtes Fashion-Statement und bringen angesagte Fashionistas nicht nur luftig durch den Sommer, sondern sind auch eine willkommene Abwechslung zur Jeans im Winter. Ob A-Linie, Maxirock im Boho-Stil oder asymmetrischer Mini: Die Bandbreite an Modellen ist riesig und wir lieben sie alle. Doch leider gehören Röcke oft zu den Trend-Kandidaten, auf die wir zunächst begeistert zulaufen, im Endeffekt (und das oft schon in der Umkleide) allerdings ordentlich Frustration auslösen. Warum? Weil sie nicht zur eigenen Figur passen. Insbesondere mit zunehmendem Alter halten sich kleine Makel hartnäckiger und werden von zarten Röcken unvorteilhaft betont. Da stellt sich bei vielen wohl die Frage, ob man auch mit 50 noch Röcke in jeglichen Farben und Formen tragen kann? Wir haben uns schlaugemacht und verraten, welche Rocklänge perfekt für Frauen in diesem Alter ist und ihnen garantiert eine zauberhafte Silhouette zaubern.

Hier findest du weitere Fashion-Trends:

Midiröcke haben die perfekte Länge um Besenreiser und Co. ab 50 zu kaschieren 

Auch wenn wir es nur ungern zugeben: Die Tatsache, dass wir älter werden, sieht man uns nicht nur im Gesicht, sondern auch an den Beinen an. Feine Besenreiser, schlaffe Haut und auch einige Dellen zieren diese Körperpartie. Für diese wollen wir uns selbstverständlich nicht schämen, doch sie übermäßig zur Schau stellen, möchten wir genauso wenig. Während Miniröcke aus diesem Grund – sogar bewiesenermaßen – raus sind, sollten sich Frauen ab 50 folglich Modellen widmen, die die Beine umschmeicheln. Na – kommst du schon drauf? Richtig, wir sprechen von Midiröcken. Die wadenlange Variante spielt in der Modewelt gerade in der obersten Liga und ist der ideale Figurschmeichler jenseits diesen Alters. Wer jetzt glaubt, dass durch die Vorgabe einer bestimmten Länge die Auswahl eingegrenzt wird, der irrt. Der Spielraum zwischen Knie und Wade ermöglicht eine große Bandbreite an unterschiedlichsten Schnitten, Stoffen und Musterungen, wodurch der Midirock wirklich zu jeder Gelegenheit passt. Ob im Büro oder beim Stadtbummel mit der besten Freundin – dieses Modell lässt garantiert keine faltigen Knie und Krampfadern erahnen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Beate (@befifty) am

Als Fashionista hast du den Midirock wahrscheinlich schon längst im Schrank! Zu Recht, schließlich ist er nicht nur ein echter Figurschmeichler, sondern auch bequem und wunderbar feminin! Gerade im Herbst kannst du mit dem Teil fashion-technisch daher so richtig Gas geben und coole Styles probieren. Wir lieben beispielsweise den Look mit Pullover und Boots. Sitzt der Midirock auf der Taille, steht er sichtbaren Kontrast zum weiten Oberteil und zaubert eine besonders schöne Silhouette und optisch schmalere Hüften. Stiefel mit Heels verhindern, dass der Look zu lässig wird – und verleihen als kleines Plus auch noch warme Knöchel. Du trägst lieber Cardigans? Dann haben wir ebenfalls eine ultraschicke Kombi für dich: Wickelrock und weiße Bluse. Klingt im ersten Moment vielleicht spießig, wirkt aber durch eine übergeworfene Grobstrickjacke richtig casual und hat überhaupt nichts mehr von der grauen Büro-Optik. Insbesondere fließende Materialien wie Seide nehmen dem langen Fashion-Piece den biederen Beigeschmack und verleihen ihm ein cooles Image, das dich gleich um einige Jahre jünger wirken lässt.

Noch mehr Mode-Themen gibt es hier: