Fashion

Fred Perry-Kollektion von Amy Winehouse wird fortgesetzt

Von GRAZIA am Montag, 8. August 2011 um 16:44 Uhr

Modisches Denkmal: Vier Kollektionen sollte Amy Winehouse für das Label Fred Perry designen, doch dann verstarb die Sängerin am 23.07.2011 überraschend. Kleiner Trost: Die Entwürfe für Herbst 2011 und Frühjahr 2012 werden trotzdem auf den Markt kommen.

„Amy hat all ihr Herzblut in die Zusammenarbeit gesteckt und ihr ganz persönlicher Stil findet sich in jedem einzelnen Entwurf wieder. Amys Anteile der Verkäufe werden an die geplante Amy Winehouse-Foundation gespendet und auch Fred Perry wird regelmäßig Abgaben leisten“, so der Sprecher des Labels Fred Perry.

Das klingt doch super und ist bestimmt ganz in Amys Sinne – so wird neben ihrem musikalischen, auch ihr modisches Erbe fortgeführt und dazu noch Geld in die Kassen ihrer Stiftung gespült.

Dieser Meinung ist auch ihr Vater Mitch Winehouse - er stimmte der Fortführung der Design-Kollaboration zu:
„Es ist total natürlich, dass wir weitermachen. Amy hat es geliebt an den beiden Kollektionen zu arbeiten und würde nicht wollen, dass sie verstauben.“
Das wollen wir auch nicht – dafür sind wir viel zu gespannt auf das, was Amy sich ausgedacht hat.

P.S.: Amys alte Hits sind nach ihrem Tod wieder auf Platz eins der Charts gestürmt, ob die Kollektion wohl auch so erfolgreich wird?

Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!