Fashion

GRAZIA Interview mit Topmodel Karlie Kloss

Von GRAZIA am Mittwoch, 23. Januar 2013 um 16:58 Uhr

Karlie Kloss rangiert im weltweiten Supermodel-Ranking auf Platz zwei. GRAZIA traf das Gesicht der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin zum Interview.

So hatte sich der Haarstylist seine Arbeit mit Karlie Kloss sicher nicht vorgestellt: Nach nur einer Minute bittet ihn das Management des Supermodels schon wieder aus ihrer Adlon-Suite! Der Grund: Die Haare der Amerikanerin sitzen bereits perfekt! Und das, obwohl Karlie gerade erst aufgestanden ist. „Ich habe jetzt einfach den optimalen Schnitt“, stellt die 20-Jährige fast entschuldigend klar. Erst vor Kurzem trennte sie sich von ihrer langen Mähne. Und ihr neuer Bob („The Karlie“) hat sogar schon eine eigene Fanpage!

KARLIE KLOSS: "Man sagt ja, hinter einer neuen Frisur steckt ein neuer Lebensabschnitt. Das stimmt in meinem Fall wirklich! Ich bin gerade total offen für Neues. Und ich bin so happy, dass ich mich getraut habe, mir die Haare abschneiden zu lassen. Garren (einer der angesagtesten Friseure New Yorks; Anm. d. Red.) hat einen fantastischen Job gemacht. Ich habe jetzt morgens viel mehr Zeit!"

GRAZIA: Und was stellen Sie mit der vielen Zeit hier in Berlin an?
KARLIE: "Ich werde mir die Helmut-Newton-Ausstellung ansehen und etwas Sightseeing machen. Ich Liebe Deutschland!"

GRAZIA: Auch den Stil der Deutschen?

KARLIE: "Auf jeden Fall. Meine beste Freundin (Modelkollegin Toni Garrn; Anm. d. Red.) ist Deutsche, und sie hat diesen typisch furchtlosen Look, der irgendwie lässig und chic zugleich ist. Das fällt mir in Berlin immer häufiger auf. Die Frauen sind von Natur aus schön und haben überhaupt keine Angst, neue Dinge auszuprobieren. Deutsche Frauen haben einfach den besten Style!"

GRAZIA: Wow, was für ein Lob. Die Vorurteile waren lange anders. Mit welchen Vorurteilen haben Sie zu kämpfen?
KARLIE: "Vor allem dem, dass mein Job keine richtige Arbeit sei. Verstehen Sie mich nicht falsch, es ist ein Traumberuf, aber es steckt so viel mehr dahinter als bloß gutes Aussehen.

GRAZIA: Haben Sie Pläne für ihre Zeit nach dem Modeln?
KARLIE: "Ich habe eine kilometerlange Liste an Dingen, die ich noch machen will. Meine Vorbilder sind Gisele Bündchen und Kate Moss. Diese Frauen sind Mütter, Supermodels, Geschäftsfrauen – ich glaube, wenn man seine Chancen richtig nutzt, kann man alles erreichen. Ich will mich nicht entscheiden müssen, ich will alles haben."

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!

Themen