Fashion

Herbst-Trends: Das sind die angesagtesten Farben – und so kombiniert ihr sie richtig

Von Inga am Mittwoch, 24. Oktober 2018 um 15:07 Uhr

Diesen Herbst heißt es Farbe bekennen! Wir haben uns umgeschaut und nicht nur die Trendfarben der neuen Saison ausgemacht, sondern verraten euch auch, wie ihr diese miteinander kombinieren könnt.

Der goldene Herbst ist im vollen Gange und bringt nicht nur neue Trends von Teddy-Mänteln über Cowboy Boots bis hin zu Fake-Fur-Jacken mit sich, sondern auch triste und graue Tage, denen es zu trotzen gilt – und wie könnte man das besser als mit angesagten, bunten Pieces, die etwas Stimmung in unsere Looks bringen? Welche die absoluten Go-to-Farben für die neue Saison sind und welche ihr getrost für eine Saison aus unserem Kleiderschrank verbannen könnt, haben wir euch ausgemacht…

Ceylon Gelb

Die Farbe des Sommers zieht sich als Trend durch das gesamte Jahr und hält sich auch im Herbst in abgewandelter Variante in den Top-Farbtrends: Ceylon Gelb sorgt diese Saison für exotische Stimmung in unseren Kleiderschränken und bringt eine ordentliche Portion Farbe in die graue Jahreszeit. Auch Promi-Damen wie Meghan Markle und Gigi Hadid schmücken sich derzeit in dem stylischen Gelb und überzeugen in der knalligen Trendfarbe. 

 

Camel 

Auch gedeckte Farben sind diesen Herbst wieder erlaubt – besonders leuchtendes Camel, das an goldfarbenes Laub erinnert, kehrt in Form von Mänteln, Hosen und Strickpullovern in unsere Garderoben zurück. Dieses lässt sich wunderbar zu anderen Trendfarben wie Rot und Gelb, aber auch klassischem Weiß oder Schwarz kombinieren und sieht zudem extrem elegant und stilvoll aus. 

 

Pflaume

Diese Farbe bringt im Herbst etwas Abwechslung in den tristen Alltag – der elegante Lilaton Pflaume gehört zu den Trendfarben schlechthin und lässt Mäntel und Kleider, aber auch Accessoires und Handtaschen sofort edel und kostbar erscheinen. Auch dunkles Bordeaux gesellt sich wunderbar zu Grau, Camel, Creme und Beigetönen.

 

Ein Beitrag geteilt von Aimee Song (@songofstyle) am

 

Türkis

Beim Anblick dieser Farbe denken wir sehnsüchtig an heiße Urlaubstage auf einer traumhaften tropischen Insel zurück. Stil-Ikone Gilda Ambrosio trägt einen Anzug in Türkis und macht darin eine super Figur. Kombiniert werden sollte der angesagte Ton zu simplen Designs und zurückhaltenden Farben, da ansonsten die Wirkung zerstört wird.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gilda Ambrosio (@gildaambrosio) am

 

Neon

Langsam aber sicher hat sich Neon als Trendfarbe für den Herbst durchgesetzt. Inzwischen sehen wir leuchtendes Giftgrün, Signalorange, Knallgelb und Barbie-Pink, wo das Auge reicht. Auch immer mehr Modeblogger, Insta-Girls und Influencer springen auf den grellen Zug auf. Je schriller, desto angesagter lautet dabei auch das Motto von Kylie Jenner.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

 

So kombiniert ihr die Trendfarben miteinander 

Doch nicht nur einzeln funktionieren die Farben des Herbstes hervorragend, auch können die Töne in dieser Saison miteinander kombiniert werden – was auf den ersten Blick wie ein Stilbruch wirken mag. So stehen besonders Lilitöne in Verbindung mit leuchtenden Gelbtönen hoch im Kurs – ebenso gut macht sich Violett zu knalligem Orange! Wer es etwas dezenter bevorzugt, der kann It-Pieces in Lila, Pflaume, Violett und Co. aber genauso gut zu Weiß und Grau stylen. Für die ganz Mutigen sind auch extreme Farbkombinatonen in Neon erlaubt – Fashion-Bloggerin Xenia Adonts macht es vor und kombiniert ein Kleid in leuchtendem Grün zu einer knalligen, orangefarbenen Handtasche. Wir geben zu, dieser Style ist gewöhnungsbedürftig, aber irgendwie müssen wir dem tristen Herbst ja schließlich trotzen! 😍

Auch diese Fashion-News solltet ihr nicht verpassen:

Stiefel-Trends für den Winter: Das kommt, das geht!

Kleider für den Herbst: Die schönsten Modelle, die weniger als 50 Euro kosten

Pullover in Camel: Die schönsten Klassiker für den Herbst

Artikel enthält Affiliate-Links