Herbst-Trends 2022: Diese 3 Mäntel sind in – und diese out

Herbst-Trends 2022: Diese 3 Mäntel sind in – und diese out

Mäntel gehören im Herbst einfach dazu und sind in jedem Repertoire von stylischen Frauen in einer Vielzahl zu finden. Wollmäntel, Steppmäntel & Co. – wir haben sie alle! Aber welche in dieser Saison wirklich im Trend liegen und welche nicht, das erzählen wir euch hier!

Paris Fashion Week Frau trägt Mantel Streetstyle
© Imaxtree
Ein Herbst ohne Mäntel? Unvorstellbar! Damit ihr auch genau richtig liegt in Sachen Trends, zeigen wir euch unsere 3 Lieblinge, die einfach nur angesagt sind

Während wir euch jetzt schon Jeans und Jacken vorgestellt haben, die zum einen in und andere wiederum in diesem Jahr out sind, ist heute ein weiteres Kleidungsstück fällig, ohne das wir im Herbst nicht das Haus verlassen. Richtig, es geht um Mäntel! Denn sie sind Fashiontechnisch essenziell, sie wärmen uns, aber viel wichtiger noch: Diese Kleidungsstücke komplementieren jedes Outfit und machen es wirklich rund. Zu welchem Mantel ihr in diesem Jahr unbedingt greifen solltet und welche im Herbst 2022 eher nicht mit euch das Haus verlassen werden, das verraten wir euch!

In unserer "In vs. Out"-Strecke gibt es zu jeder Saison einen kleinen Guide, welche Teile stylisch sind und welche es gar nicht erst werden. Momentan steht der Herbst in den Startlöchern und da dürfen und wollen wir keine Trends verpassen. Welche Mäntel es 2022 geworden sind, warum, wieso, weshalb und welche Designer*innen die Must-haves gezeigt haben, all das gibt es jetzt hier.

1. In: Ledermantel vs. Out: Teddy-Mäntel

Wie die Oversize-Lederjacke, so gesellt sich auch der Ledermantel im Herbst 2022 zu den Trends, die in jedem Kleiderschrank einen Platz verdient haben. Denn Leder oder zumindest der Leder-Look ist einfach nur angesagt. Die Mäntel machen jedes Outfit ein wenig rockiger und cooler und können das i-Tüpfelchen für so gut wie jeden Look darstellen. Denn Ledermäntel werten jedes Outfit auf und lassen es teurer aussehen. Dabei könnt ihr zum klassischen Ton Schwarz greifen, die Kleidungsstücke gibt es aber auch in aufregenden Farben wie Blau oder mit Muster! Das bestätigten uns auch Alexander McQueen, Chanel, Burberry und Miu Miu auf ihren Laufstegen und zeigen das angesagte Teil in unterschiedlichsten Variationen.

Leider in diesem Jahr den Stempel "Out" bekommen die Teddy-Mäntel, die in eine freie Ecke im Schrank verfrachtet werden müssen. Aber wir sind uns sehr sicher, dass sie schon bald die Modewelt wieder unsicher machen werden.

2. In: Wollmantel vs. Out: Duffle Coat

Ob im angesagten Beeren-Ton, im chicen Beige, Schokobraun und Creme oder im eleganten Schwarz und Grau – den Wollmantel gab es auf vielen Fashion-Shows Anfang des Jahres zu bestaunen! Louis Vuitton, Miu Miu und Stella McCartney präsentieren uns aufregende Kreationen des beliebten Kleidungsstückes, das uns auch in der Herbst-Saison erhalten bleibt und somit auch in diesem Jahr rauf und runter getragen werden kann. Schnappt euch dazu euer liebstes Kleid oder eure liebste Jeans und ein angesagtes Oberteil und einem stylischen Auftritt in der goldenen Jahreszeit steht nichts mehr im Wege!

Nicht im Trend liegt dafür der Duffle Coat, der mit seinen Merkmalen aus Kapuze, schwerem Wollstoff und den klassischen Verschlüssen im Herbst 2022 zurückgestellt werden muss.

3. Oversize-Trenchcoat vs. Out: Eng anliegender Trenchcoat

In diesem Jahr beginnt so gut wie alles mit dem Wort Oversize! Oversize hier, Oversize dort. Wir sind uns einig: Der Herbst wird von übergroßen Schnitten dominiert. Und wie sollte es anders sein, als dass unser geliebter Klassiker ebenfalls in einem solchen Look daherkommt. Die Rede ist natürlich vom Trenchcoat, der uns in Beige, Dunkelgrün oder knalligen Farben, durch viele Saisons begleitet. Ebenfalls einig ist sich da die Designerwelt und Alexander McQueen, Jacquemus und Burberry gaben uns Anfang des Jahres einen Vorgeschmack auf das, was uns dort erwartet.

Im Umkehrschluss bedeutet das natürlich auch, dass der eng anliegende Trenchcoat in die Kategorie "Out" fällt. Denn in diesem Jahr tragen wir nichts, was nicht mindestens bis über das Knie geht und auch die körpernahe Passform ist in diesem Herbst passé.

Lade weitere Inhalte ...