Herbst-Trends 2022: Diese Herbst-Mäntel unter 50 Euro sehen teurer aus, als sie sind

Herbst-Trends 2022: Diese Herbst-Mäntel unter 50 Euro sehen teurer aus, als sie sind

Echte Schnäppchenjäger:innen werden diese vier Mäntel lieben, denn sie sehen teuer aus, aber sind es gar nicht. Außerdem kann man in seinem Repertoire nie genug Herbstjacken haben.

Mäntel können echte Investitions-Pieces sein und locker mehrere hundert Euro kosten, dabei muss es nicht immer die teure Variante sein. Diese vier Mäntel sind nämlich echte Schnäppchen und passen perfekt in den Herbst – vor allem durch ihre Farben. Navy, Kamelbraun, Greige und Olivgrün sind nicht nur echte Klassiker in der kalten Jahreszeit, sie gehören auch zu den Tönen der Farbpalette, die sehr hochwertig aussehen. 

Dazu kommt, dass die Mäntel allesamt durch wenig Schnickschnack punkten und aufgrund ihres minimalistischen Stils eine gewisse Hochwertigkeit ausstrahlen. Denn oft gilt: Je weniger, desto mehr! Besonders ins Auge gestochen ist uns der Mantel von H&M, der durch den Bindegürtel an der Taille für eine wunderschöne Silhouette sorgt. Der Herbstmantel von ZARA überzeugt wiederum durch seine Länge und lässt sich perfekt zu Maxi-Kleidern und Röcken kombinieren. Während sich das zweite Modell ebenfalls von ZARA aufgrund seiner coolen XXL-Kapuze in unsere Herzen geschlichen hat. 

Und auf C&A hat uns der Mantel aus Velourslederimitat überzeugt, der durch das besondere Material gleich viel teurer wirkt. Schön warm hält aber auch der Mantel von Vero Moda, denn durch seine Bindegürtel kann man sich gut einpacken und dem kalten Herbstwind stylisch trotzen. 

So werden die Mäntel richtig gestylt

Für einen hochwertig aussehenden Look sind Lederstiefel in Schwarz oder im selben Ton wie der Mantel eine ausgezeichnete Wahl. Denn nichts sieht schicker aus als eine gute alte Mantel-Stiefel-Kombo. Ein schickes Herbstkleid in Midi- oder Maxi-Länge ist eine ausgezeichnete Wahl für drunter. Oder wie wäre es mit einer süßen Bluse, coole Jeans und ein Paar goldenen Ohrringen – ganz nach dem Geschmack der Französ:innen. Schließlich kann man ihnen in Sachen Stil und Klasse so schnell nichts vormachen. 

Lade weitere Inhalte ...