Fashion

Herbst-Trends: Diese Teile solltest du laut deines Alters tragen

Von Inga am Freitag, 19. Oktober 2018 um 15:45 Uhr

Sich dem Alter entsprechend zu kleiden, kann bei all den schönen Trends, die der Herbst mit sich bringt, gar nicht so leicht sein. Auf welche Fashion-Pieces du setzen solltest, haben wir deshalb für dich ausgemacht…

Die aktuelle Saison hält so viele neue Trends für uns bereit, dass wir uns zwischen Mänteln in Leopardenmuster, kuschligen Teddy-Jacken, angesagten Midiröcken aus Leder und super stylischen Kitten Boots kaum vor der großen Auswahl retten können. Doch obwohl es heißt, man soll sich immer so kleiden, wie man sich besonders wohlfühlt, heißt das noch lange nicht, dass auch jeder Trend wie für uns gemacht ist. Während wir in den 20ern auf freche und mutige Pieces setzen können, darf es in den 30ern zwar verspielt, dafür aber auch eleganter zugehen. In klassischen aber dennoch trendbewussten Teilen machen wir in den 40ern hingegen die beste Figur. Ein Beispiel können wir uns hierbei an den Street Style-Profis nehmen, anhand derer wir die perfekten Looks jeden Alters entsprechend ausgemacht haben… 

In den 20ern: Minirock zum Zopfstrick-Pullover

In den 20ern sind wir in der Blüte unseres Lebens und das darf sich auch in unserem Stil bemerkbar machen – verbanne graue Pieces also ganz schnell aus deinem Mode-Repertoire und setze stattdessen auf auffällige Muster, bunte Farben und ruhig ein bisschen Haut. Zu den beliebtesten Fashion-Duos gehören diesen Herbst Miniröcke, zum Beispiel aus Leder oder auch Cord, zu Strickpullovern im Oversize-Schnitt – besonders beliebt sind dabei Modelle mit angesagtem Zopfstrickmuster. Overknee-Boots sorgen dafür, dass wir trotz frostiger Temperaturen nicht frieren und verleihen dem Look zusätzlich einen eleganten Touch.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Hahnbück (@lisahahnbueck) am

 

 

In den 30ern: Plissee-Rock zum Rollkragenpullover

Was die Rocklänge angeht, setzen wir in den 30ern lieber auf längere Modelle – Midiröcke gehören zu den absoluten Trendteilen des Herbstes und kommen als Leder-Variante, im Leopardenmuster, mit Beinschlitz und mit Plissees daher. Nicht nur was den Schnitt und das Material angeht, kann es experimentell zugehen, auch Farbenvielfalt ist erwünscht. Modebloggerin Viktoria Rader stylt zu ihrem knallgelben Modell einen weißen Rollkragenpullover und liegt damit voll im Trend. Ein beigefarbener Trenchcoat wirkt dazu super edel und rundet den Herbst-Look ab. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Viktoria Rader (@vikyandthekid) am

 

 

In den 40ern: Schlaghose zum Camel Coat 

Nicht weniger stilvoll, dafür aber ein wenig klassischer, darf es dafür in den 40ern zugehen. Mit einer Schlaghose, die ihren Weg wieder zurück in unsere Kleiderschränke findet, bist du daher bestens beraten. Modebloggerin Gitta Banko macht es vor und stylt ihr Modell in Überlange (hierzu empfehlen sich Kitten Boots mit Absätzen, um das Bein in die Länge zu strecken) zu einem angesagten Strickpullover in der Trendfarbe CamelDa der Ton-in-Ton-Look diese Saison äußerst gefragt ist, darf dazu gerne ein gleichfarbiger Camel Coat kombiniert werden – dieser hält nicht nur warm, sondern wirkt auch extrem elegant und stilvoll. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gitta Banko (@gittabanko) am

 

 

Auf der suche nach weiterer Fashion-Inspo? Hier werdet ihr fündig…

Kurt Geiger: Dieses bezahlbare Schuhlabel lieben gerade alle Stars

Meghan Markle: Das sind ihre schönsten Schwangerschafts-Looks

Kleider mit Leopardenmuster: Diese Modelle tragen wir im Herbst

Artikel enthält Affiliate-Links