Fashion

Herzogin Meghan: Deshalb hat sie keine Wedges im Kleiderschrank

Von Linnea am Dienstag, 3. Juli 2018 um 14:22 Uhr

Bei Herzogin Meghan würden wir wohl vergeblich im Kleiderschrank nach Wedges suchen und wir verraten euch, weshalb das so ist…

Spätestens seit ihrem ersten offiziellen Termin an der Seite von Prinz Harry nach der Verlobung im vergangenen November, ist Herzogin Meghan zum Stilvorbild avanciert, das mit ihren stylischen Outfits bereits erste Webseiten zum Absturz brachte. Und ja, wir geben es zu: Auch wir zählen zu den Ladies, die jeden Auftritt der Duchess of Sussex mit Spannung verfolgen und am liebsten sofort all ihre Ensembles nachshoppen würden. Doch egal, ob die Beauty uns mit Inspiration für zauberhafte Kleider, elegante Hose oder coole Mäntel versorgt, eines werden wir an der 36-Jährigen wohl niemals sehen: Wedges!

Die Queen von England hasst Wedges

Die beliebten Schuhe mit Keilabsatz feiern (fast) jede Saison ihr Fashion-Comeback und auch, wenn sie uns bequem durch den Alltag bringen, werden wir Herzogin Meghan wohl nicht auf ihnen laufen sehen. Der einfache Grund dafür: Die Queen hasst sie! Die amerikanische Vanity Fair machte dies bereits 2015 aus und verriet: "Die Queen ist kein Fan von Wedges. Sie mag sie wirklich nicht und das ist allen Frauen der Familie gut bekannt." Und die ist ja bekanntlich sehr angetan von der neuen Duchess of Sussex, deren Stil sich, seit ihrer Märchenhochzeit mit Prinz Harry, in eine sehr klassische Richtung verwandelt hat und sich immer mehr nach dem Protokoll des britischen Königshauses richtet. Übrigens gibt es keine offizielle Regel bei den Royals, die Wedges wirklich untersagt, allerdings sah man sowohl die ehemalige "Suits"-Darstellerin als auch Herzogin Kate niemals in Gegenwart der Monarchin in den Piecesletztere trug sie lediglich auf einem Event, auf dem das Oberhaupt von England nicht anwesend gewesen ist.

Herzogin-Meghan-Prinz-Harry-Queen

©Getty Images

Doch wie hält Herzogin Meghan es eigentlich aus, stundenlang auf High Heels zu verbringen, wenn sie nicht auf die bequemere Varianten à la Wedges zurückgreifen kann? Prinz Harrys Ehefrau nutzt einen einfachen Trick, der gerade unter weiblichen Celebrities sehr beliebt ist: Sie trägt ihre Schuhe mindestens eine Nummer größer und verhindert somit, dass ihre Füße anschwellen oder Blasen bekommen. Generell gilt aber, je öfter und länger man auf den hohen Items laufen übt, desto weniger Schmerzen hat man am Ende. Und wie heißt es doch noch gleich: "Wer schön sein will, muss leiden"!

Diese weiteren News über Herzogin Meghan dürften euch ebenfalls interessieren:

Herzogin Meghan: Warum sie nur noch diese Farbe trägt

Kauft Herzogin Meghan etwa zu viel Designerkleidung auf Kosten der britischen Royals?!

Herzogin Meghan: Stilsicherer Auftritt mit Prinz Harry und der Queen