Fashion

Hinter den Kulissen: GRAZIA Best Dressed Award

Von GRAZIA am Freitag, 17. Mai 2013 um 16:22 Uhr

Backstage beim Best Dressed Award - klar, dass sich da alles um Mode dreht. Wir haben uns mit Eva Padberg über ihre Outfit-Wahl unterhalten und verraten, wer sich selbst als „Fashion-Gott“ sieht.

Model Eva Padberg sah großartig aus als wir sie gestern im Soho House getroffen haben. Wow - und das ganz ohne Designer-Kleid. Bei einem Shooting hat sie sich in ein schwarzes H&M-Kleid aus der Conscious Collection verliebt und es gleich zum Event angezogen.

Wir haben Eva Padberg vor der Preisverleihung gefragt, ob sie sich eigentlich leicht für ein Outfit entscheiden kann. „Meistens habe ich mir zwar schon ein Kleid überlegt, aber habe noch ein zweites, falls ich mich spontan umentscheiden will. Oft wird es dann doch eine Last Minute-Entscheidung“, verrät sie.

Als sie ihren Preis entgegen nimmt, bedankt sie sich dann ganz süß bei ihren Freundinnen: „ohne die wäre ich nie so gut angezogen“. We love.

Viele Gedanken um sein Outfit muss sich Moderator Klaas Heufer-Umlauf wahrscheinlich nicht machen, schließlich kam von ihm: „ich als Fashion Gott kenne mich ja aus“. Er wird auch regelmäßig von Fashion Bloggern gefragt, ob sie seine Schuhe fotografieren dürfen. Der nächste Kandidat für die Kategorie „Best Dressed Man“?

Best Dressed Woman“ Jessica Schwarz hatte zuerst einen ganz besonderen ersten Stylisten: ihren Manager. Der musste am Anfang die Mode-Labels kontaktieren. „Die ganze Wohnung stand voller Kartons. Das tat mir Leid. Zum Glück haben wir jetzt Betty, meine Stylistin, die sich darum kümmert, wie ich aussehe“, sagte Jessica Schwarz bei der Preisverleihung.

Das macht Jessicas Stylistin offenbar richtig gut - schließlich nahm die Schauspielerin den begehrtesten Award mit nach Hause.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!