Fashion

In versus out: Diese Sneaker liegen im Herbst im Trend – und diese nicht mehr

Von Jenny am Donnerstag, 8. Oktober 2020 um 10:35 Uhr

Welche Sneaker jetzt einen stilvollen Auftritt garantieren und von welchen Modellen wir hingegen die Finger lassen, da sie in der Herbst-Saison out sind, erfahrt ihr jetzt.

Zum Beginn der neuen Herbst-Saison obliegt unsere Garderobe einem großen Wandel. Denn zum einen wollen wir diese wetterabhängig umrüsten und zum anderen machen sich unzählige Trends breit, die nur darauf warten, Einzug in unseren Kleiderschrank zu erhalten und von uns in Form stylischer Looks aufgetragen zu werden. Gerade in Bezug auf unser tägliches Schuhwerk gibt es da so einige Veränderungen, sodass zarte Sandaletten, Mules und Co. längst gegen lässige Stiefel, elegante Ankle-Boots oder Overknee-Modelle ausgetauscht werden. Jedoch gibt es einen Schuh, der sich nicht nur im Sommer ausführen lässt, sondern auch in anderen Jahreszeiten wie dem Herbst unsere Outfits komplettiert: Die Rede ist von coolen Sneakern, die jede Saison neu aufgelegt werden, während überholte Trends weichen müssen. Um für herbstliche Tage bestens gerüstet zu sein, wollen wir mehr wissen und stellen und direkt gegenüber, welche Sneaker jetzt in sind und welche wir leider unter out einsortieren müssen.

Hier findet ihr weitere Fashion-Trends:

1. In: Track Sneaker vs. out: Dad Sneaker

Der Track Sneaker von Balenciaga hat längst Kultstatus erreicht. Kein Wunder, dass sich auch andere Fashion-Retailer an den Must-haves des Designhauses orientieren und ähnliche Modelle auf den Markt bringen, die mit Hiking-Elementen verziert sind und den robusten Utility-Look ausstrahlen. Wer jetzt anmerken will, dass auch die einst angesagten Dad Sneaker einen solchen Stil aufgreifen, der liegt natürlich richtig. Track Sneaker gehen allerdings noch einen Schritt weiter und setzen gleichermaßen auf Trendbewusstsein wie auch Funktionalität und überholen den einst gehypten Schuh somit um Längen. Die schönsten Modelle, die ihr sofort in euren Warenkorb verfrachten könnt, haben wir euch direkt verlinkt:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von RIANNE MEIJER 🐶 (@rianne.meijer) am

 

 

 

2. In: Retro-Sneaker vs. out: Tennis-Sneaker

Wer für den Herbst in Sachen Sneaker bestens ausgerüstet sein will, der braucht definitiv einen Retro-Sneaker in seinem Kleiderschrank. Was genau das bedeutet? Ganz klar, sämtliche Modelle, die von Converse über Vans bis hin zu New Balance reichen und nostalgische Gefühle in uns hervorrufen, sind hiermit gemeint. Diese können sich sowohl am Chunky-Stil bedienen, wie auch stylische Plateausohle aufweisen und somit gerade zu angesagten Flared Pants und extra-langen Jeans, die ebenfalls die Mode-Trends bestimmen, kombiniert werden. In die hinterste Ecke unseres Kleiderschrankes wandern hingegen Tennis-Sneaker, die wir mit ihrem minimalistischen Stil und subtiler Eleganz noch im Frühling liebten. Eins ist jedoch sicher: Auch ihre Zeit wird wieder kommen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von WHITNEY SCHERILLO (@whitneybearr) am

 

 

 

3. In: Creme- und beigefarbene Sneaker vs. out: Neonfarbene Sneaker

Wir haben es bereits angeteasert und können es noch nur einmal bestätigen: Sneaker von Creme bis Beige liegen dieses Saison total im Trend. Gerade zu herbstlichen Looks, die sich an satten Tönen, dunklem Grün, Rot, Braun oder Schwarz bedienen, sehen Turnschuhe in diesen Nuancen einfach hervorragend aus. Dabei ist es ganz euch überlassen, ob ihr auf ein elegantes Modell setzt oder vielmehr den Chunky-Stil zelebriert und es eine extra-dicke Trackingsohle am sportlichen Treter sein darf. Wichtig ist für den Herbst bezüglich der Farbwahl lediglich: Neonfarbene Sneaker sortieren wir jetzt nach hinten.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Maike, Kira, Sonja (@shoppisticated) am

 

 

 

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren:

Artikel enthält Affiliate-Links