Fashion

Interview: 5 Fragen an Anna Singh von Chinti and Parker

Von laura.sodano am Dienstag, 25. August 2015 um 17:54 Uhr
Das britische Label Chinti und Parker steht für schlichte, tragbare Mode mit einem besonderen Fokus auf Qualität und zeitlosem Design. Aber die bunten Looks der Cousinen Anna Singh und Rachael Wood machen mit ihren verspielten Elementen und Mustern nicht nur gute Laune, sondern sorgen dank hochwertiger Materialien auch noch für ein richtig tolles Tragegefühl. Kein Wunder also, dass Onlineshops wie Net-a-Porter das kleine Label schon längst für sich entdeckt haben.

Seit 2009 begeistern uns die beiden Cousinen Anna Singh und Rachael Wood mit farbenfrohen Kollektionen aus kuschelweichen, edlen Materialien, wie Kaschmir und Merinowolle. Doch das ist noch längst nicht alles. Denn bei Chinti and Parker wird auch der Anspruch an Nachhaltigkeit groß geschrieben. Neben hochwertiger Materialien geht es den beiden Designerinnen nämlich vor allem um eine faire Produktion – auch wenn das nicht immer leicht sein mag. Ihre aktuelle Herbst-/Winter-Kollektion vereint geschickt Tomboy-Look, lockere, bequeme Schnitte und verspielte Elemente. Herzchen, Woll-Pom-Poms und der Farbmix aus Orange und Pink sind nämlich genau das, was wir uns für die kalte Jahreszeit wünschen. Zu shoppen gibt´s die Kollektion direkt im eigenen Onlineshop. Uns hat Designerin Anna Singh in 5 kurzen Fragen, Rede und Antwort gestanden. 

 

1.) Was ist für euch das Wichtigste bei der Entstehung einer Kollektion? Welche Eigenschaften müssen eure Kleidungsstücke haben? 

Bei Chinti and Parker geht es vor allem um verspielte und ausdrucksstarke Elemente. Das stand für uns auch dieses Mal wieder im Fokus, weshalb ein besonderes Augenmerk auf einem ironisch-humorvollen Twist liegt.

2.) Welches Teil gehört für dich in jeden Kleiderschrank?

Ganz klar! Ein Kaschmirpullover in der persönlichen Lieblingsfarbe.

3.) Was würdest du niemals tragen?

Enganliegende Kleidungsstücke, wie Bodycon Kleider.

4.) Hochwertige Materialien und Nachhaltigkeit, wie sehr gehört das für euch zusammen?

Für uns  gehören beide Faktoren untrennbar zusammen. Du kannst nur dann wirklich eine hochwertige Kollektion produzieren, wenn du dir vorher auch über Themen wie Produktionsbedingungen und (erneuerbare) Ressourcen Gedanken gemacht hast.

5.) Wie sieht´s mit den Zukunftsplänen aus? Fashion Design oder vielleicht doch irgendwann einmal etwas Neues ausprobieren? 

Für mich steht im Moment fest: Ich bleibe in der Fashion Industrie und werde mich voll und ganz auf Chinti and Parker konzentrieren, damit daraus ein internationales Fashion-Label wird. Ansonsten finde ich aber auch den Ernährungs- und Wellfeel-Bereich ziemlich interessant. Aber dort gibt es schon so viele talentierte Leute, die wirklich etwas von ihrem Handwerk verstehen! Aber... wer weiß!

 

Themen