Fashion

Jane Birkin: Hermès Bag soll nicht mehr nach ihr benannt sein

Von Susan am Donnerstag, 30. Juli 2015 um 10:25 Uhr
Nach ihr wurde eine der legendärsten It-Bags benannt - jetzt will Jane Birkin nicht mehr, dass ihr Name für eine Hermès Tasche steht. Die Luxus-Marke antwortete mit einem offiziellen Statement.

Vielleicht haben Sie es auch auf Facebook gesehen, das schrecklicke Video, das zeigt wie Krokodile für Taschen ermordet werden. Auch Jane Birkin (68), Ikone und Namensgeberin der Birkin Bag von Hermès, wurde durch PETA darauf aufmerksam. Und zog jetzt ihre Schlüsse. 

Sie will nicht mit der „Birkin Croco" aus Krokodilleder in Verbindung gebracht werden und bittet Hermès, das diese unter einem anderen Namen laufen soll. „Ich habe Hermès gebeten, die 'Birkin Croco' umzutaufen, bis bessere Praktiken, die der internationalen Norm entsprechen, eingeführt werden", sagte die Sängerin gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Daraufhin meldete sich das Luxus-Unternehmen mit einem Statement: „Hermès respektiert und teilt ihre Emotionen und war ebenso geschockt von den jüngsten Bildern. Ihre Äußerungen haben keinen Einfluss auf unsere Freundschaft und das gegenseitige Vertrauen, das wir seit so vielen Jahren teilen."

Hermès bestreitet aber, dass ihre Taschen auf der Farm, die im Video gezeigt wird, produziert werden. „Hermès verlangt von seinen Partnern die höchsten Standards im ethischen Umgang mit Krokodilen. Schon seit über zehn Jahren besuchen wir monatlich unserer Lieferanten."

Ob die „Birkin Croco" trotzdem bald nur noch „Croco" heisst?

Bild: Getty Images - Ein besonders exklusives Modell der Birkin Croco

Themen
Hermès Bag,
Jane Birkin,