Fashion

Jean Paul Gaultier stoppt „Ready-to-wear“-Kollektionen

Von Claudia am Dienstag, 16. September 2014 um 10:33 Uhr
Schlechte News für alle Fans der Jean Paul Gaultier „Ready-to-wear"-Kollektion. Der Designer wird sich in Zukunft auf andere Projekte konzentrieren und sich nur noch dem Haute Couture Bereich widmen.

Jean Paul Gaultier (62) hat sich dazu entschlossen, die Produktion seiner „Ready-to-wear"-Kollektion, die Frauen-und Männerklamotten sowie Accessoires beinhaltet, nicht mehr fortzuführen. 

Der Designer möchte sich in Zukunft auf seine anderen Projekte konzentrieren. Dabei handelt es sich um seine „Haute Couture"-Kollektion, seinen Duft und eine Accessoire-Linie.

Gegenüber dem „WWD" erklärte er:  „Wir haben verschiedene Möglichkeiten bezüglich unseres derzeitigen Status der Firma durchgesprochen und sind zu einem eindeutigen Entschluss gekommen. Die ‘Haute Couture‘ erlaubt mir, meine Kreativität und meine Freude am Experimentieren auszudrücken. Zur gleichen Zeit hat sich auch die Welt der Konfektionsbekleidung erheblich weiterentwickelt und lässt mir nicht mehr den nötigen Freiraum und die Zeit, um frische Ideen zu entwickeln."

In den letzten Jahren haben sich bereits viele Modemacher darüber beschwert, dass die Modebranche immer schnelllebiger werde. Fast täglich müssen neue Trends geschaffen werden. Verständlich das Gaultier seine Arbeit wieder entschleunigen möchte. 

Am 27. September wird Jean Paul Gaultier seine letzte „Ready-to-wear"-Kollektion auf der Fashion Week in Paris präsentieren. 

Themen
Ready to wear Kollektion,
Haute Couture Kollektion,
Präsentation,
Männerkollektion,
Frauenkollektion