Fashion

Karl Lagerfeld denkt, Coco Chanel würde seine Entwürfe hassen!

Von GRAZIA am Freitag, 14. Oktober 2011 um 15:21 Uhr

Das wollen wir mal stark bezweifeln, was Karl Lagerfeld da in der Sendung "Fashion: Backstage Pass" gesagt hat. Der Modezar denkt, die Modeschöpferin Coco Chanel hätte seine Entwürfe "gehasst"!

Klar, in Coco Chanels Fußstapfen zu treten, ist kein Kinderspiel. Scheinbar selbst für Karl Lagerfeld nicht. Denn der hat nun in einem Interview behauptet, die Modegöttin hätte seine Entwürfe gehasst!

Also das wollen wir mal stark bezweifeln! Trotzdem behauptet er: "Als ich gefragt wurde, für Chanel zu arbeiten, war Chanel nicht trendy. Der Inhaber sagte zu mir: 'Ich bin nicht stolz auf unser Business. Wenn du etwas machen kannst, okay. Wenn nicht, verkaufe ich es auch.' Und so machten wir etwas daraus und er gab mir totale Freiheit. Das Label hat ein gewisses Image und es ist an mir, diesem immer wieder ein Update zu geben. Was ich gemacht habe, hat Coco Chanel nie getan - sie hätte es gehasst."

Wir glauben: Coco Chanel wäre glücklich, zu sehen, das Karl den klassischen Stil, für den die Modeschöpferin stand, immer noch aufrecht erhält und sie in Karls Entwürfen weiterlebt. Fast so, als wären es ihre eigenen!

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!