Fashion

Karte rein, Hemd raus: Seidensticker-Automat

Von GRAZIA am Montag, 10. Oktober 2011 um 16:18 Uhr

Schatz, ich geh mal eben schnell ein Hemd holen – so lautet der Schlussmach-Satz mit den Zigaretten in der Version 2.0: Die Hemden des Kultlabels Seidensticker kann man jetzt nämlich am Automaten ziehen.

Mal eben schnell ein Hemd ziehen? Mit dem neuen Automaten des Hemden- und Blusenlabels Seidensticker kein Problem. Das Bielefelder Unternehmen hat nun seinen ersten Automaten im Bürogebäude von „Telefónica Deutschland“ aufgestellt.

Zusammen mit dem Mutterkonzern von O2 startet das Textil-Unternehmen das modische Pilotprojekt und ermöglicht so den Mitarbeitern der Firma 24/7 und 365 Tage im Jahr immer frische Hemden tragen zu können.

Einfach Hemd aussuchen, mit Kreditkarte zahlen und Hemd aus dem Ausgabefach nehmen.

Laut dem Geschäftsführer Gerd Oliver Seidensticker sind weitere Automaten in Bürogebäuden, Hotels, Kongresshallen, Flughäfen und Bahnhöfen bereits geplant – wie wäre es mit einem Blusen-Automaten in der GRAZIA-Redaktion? Dann könnten wir uns in der Pause statt am Kaffee-Automaten am Seidensticker-Automaten treffen.

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!