Fashion

Kleider: Diese Modelle schummeln euch im Nu schlanker

Von Marvena.Ratsch am Mittwoch, 26. Februar 2020 um 15:28 Uhr

Gerade zum bevorstehenden Frühjahr und Sommer können endlich wieder sämtliche Kleider in die vorderen Reihen des Schranks geholt werden. Welche Modelle dabei auch noch die Figur optisch schlanker erscheinen lassen, erfahrt ihr nun...

Eine kleine Auswahl an Kleidern darf in keinem gut ausgestatteten Kleiderschrank fehlen. Dies hat auch gleich mehrere Gründe. Zum einen lassen sich die Einteiler super easy kombinieren, da man zu dem Modell seiner Wahl lediglich das passende Paar Schuhe und eine stylische Jacke finden muss und man sich nicht die Frage stellen muss, ob die Bluse zur Jeans oder lieber zum Rock ausgeführt werden soll. Zum anderen kann das richtige Modell die Figur sehr schmeichelhaft in Szene setzen. Allerdings kommt es hier wirklich auf die Wahl des Schnitts, der Länge und der Farbe sowie des Musters an. Habt ihr dann das perfekte Dress gefunden, dann kann es euren Body strecken und euch eine schlanke Sanduhr-Silhouette zaubern.💃🏼

Kleider: Diese Schnitte und Farben machen schlanker

Wenn man an figurschmeichelnde Kleider denkt, dann kommt den meisten wohl das Wickelkleid in den Sinn. Diese Modelle betonen vor allem die Körpermitte, wodurch kleine Problemzonen an Bauch, Hüfte und Po kaschiert werden und die Beine länger erscheinen. Doch natürlich ist dies nicht der einzige Schnitt, der die Silhouette perfekt in Szene setzt. Auch Dresses mit A-Linie, Items in Hemdblusen-Look mit Bindegürtel oder sogar Etuikleider schaffen dies. Dabei solltet ihr allerdings immer darauf achten, dass die Taille betont wird und ihr die optimale Länge für eure Größe (die man übrigens auch nach dem Prinzip des goldenen Schnitts berechnen kann) findet. Details wie Puffärmel oder Volants am Dekolleté oder am Rock können ebenfalls dafür sorgen, dass die Figur schlanker wirkt, da die Körpermitte dadurch schmaler erscheint und so gekonnt eine Linie à la 90-60-90 geschummelt wird.


©Getty Images

Was die Wahl von Farben uns Mustern angeht, so solltet ihr euch vor allem nach dem Leitfaden "weniger ist mehr" richten. Gedecktere Nuancen wie Schwarz, Beige, Dunkelgrün oder Bordeaux sollten bevorzugt werden, da knallige Töne Problemzonen nur extra betonen würden. Bei plakativen Prints und Querstreifen solltet ihr ebenfalls vorsichtig sein, da diese eher auftragen können. Feine Muster wie beispielsweise Blüten- oder Leo-Prints sowie Längsstreifen und Polka Dots strecken dagegen den Körper und sind die bessere Wahl.

Mit diesem Accessoire könnt ihr nachhelfen

Doch nicht nur mit dem eigentlichen Kleid könnt ihr eure Figur etwas schlanker schummeln, auch mithilfe von Accessoires lässt sich ein wenig tricksen. Der Klassiker ist vor allem der Taillengürtel, der in dieser Saison zudem auch noch super angesagt ist. Vor allem wenn euer Lieblingskleid keinen integrierten Bindegürtel aufweist, kann dieses Accessoires wahre Wunder bewirken, da es die schmalste Stelle in den Fokus rückt. Dabei gilt: Frauen mit Kurven sollten eher zu den breiteren Modellen greifen, während schmale Items besser zu zierlichen Figuren passen.


©Imago

 

Euch fehlt noch ein Kleid im Kleiderschrank, welches die Figur optimal in Szene setzt? Nicht mehr lange, denn wir haben euch eine kleine Auswahl an schmeichelhaften Modellen in unserer Bildergalerie zum Nachshoppen verlinkt!🛍

Diese weiteren Mode-News dürft ihr nicht verpassen:

Editor’s Picks: Das sind die Fashion-Lieblinge der GRAZIA-Redaktion

Dieses Kleidungsstück finden überraschenderweise alle Männer attraktiv

Artikel enthält Affiliate-Links